Veranstaltungen

«JUL 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
------------01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031----------

«AUG 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
----0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031----
--------------

«SEP 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
----------0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
--------------

«OKT 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031--------
--------------

Stand: 21.10.2020 - 10:11 Uhr
Änderungen vorbehalten!

Filmnachmittag: "Zur See"

26.07.2018, 16:00 Uhr

Noch bis zum 25. Juli kann man per E-Mail und bei Facebook voten, welche Folgen
man sehen möchte!

Fernsehserie „Zur See“, alle neun Episoden

1. Folge: Die Bewährung
Die Filmgeschichte: Mit zwei neuen Besatzungsmitgliedern geht das Handelsschiff J.G.FICHTE auf Fahrt in die Gewässer jenseits der Ostsee. Kapitän Karsten übernimmt kurzfristig das Kommando über das Schiff. Während das Schiff nach dem Ablegen zunächst normale Fahrt läuft, ordnet der Kapitän wenig später eine höhere Drehzahl für die Maschine an. Chief Weyer versucht dem Kapitän zu erklären, dass eine höhere Belastung der Maschine schaden könne.

2. Folge: Die Hochzeitsüberraschung
Im Heimathafen Rostock liegt die Fichte fertig zum Auslaufen. Doch es gibt ein Problem: Der Funker ist ausgefallen, und so sucht man fieberhaft nach einem Ersatzfunker. Als einzig verfügbarer Funker steht Petersen zur Verfügung, doch der hat auch ein Problem. Er steht kurz vor seiner Hochzeit, die er schon mehrmals verschieben musste, weil er immer aufs Schiff beordert wurde. Um nicht mit leeren Händen dazustehen, reist Kapitän Karsten nun im Auftrag der Reederei als offizieller Gratulant ins Erzgebirge zum Hochzeitspaar.

3. Folge: „Der Ladungsbrand“
Auf der Fichte heuert der Matrose Winfried an. Ein Seefahrtsneuling, der voller Energie und Ideale für seinen Beruf steckt. Im lateinamerikanischen Zielhafen angekommen wartet auf die Schiffsbesatzung jede Menge Arbeit. Man teilt dem neuen Besatzungsmitglied den Laderaum 2 bei der Überwachung des Lösch- und Ladebetriebes des Schiffes zu. Doch Winfried verlässt gegen die Vorschriften die Luke, um für die durstigen Stauerleute Trinkwasser zu holen. Auf der Heimreise kommt es zu einem Ladungsbrand, der auf dem Schiff großen Schaden anrichtet.

4. Folge: „Die Kollision“.
Die Filmgeschichte: Die J.G.FICHTE ist in südamerikanischen Gewässern unterwegs und hat beim Einlaufen in den Hafen eine Kollision mit einem heimischen Frachter. Die Presse des Landes wirft dem Kapitän vor, durch ein falsches Fahrmanöver den Tod von drei Seeleuten verursacht zu haben. Zeugenaussagen belasten Kapitän Karsten schwer. Wenn es ihm nicht gelingt, das Gegenteil zu beweisen, muss er ins Gefängnis.

5. Folge: „Ruf an Rügenradio“
Die Filmgeschichte: Auf der J.G.FICHTE entdeckt man einen blinden Passagier. Es ist ein Ochse, der beim Entladevorgang im Hafen übersehen wurde. Das Tier ist sehr unruhig und zudem übel gelaunt. Winfried versucht, das arme Tier einzufangen, und schlägt dabei mit dem Kopf auf die Schiffsplanken. Diese Verletzung muss behandelt werden.

6. Folge: „Zwei Briefe“
Die Filmgeschichte: Die Ehe zwischen Chief Weyer und seiner Frau Barbara spitzt sich immer mehr zu. Barbara will nicht länger einsame Wochen und Monate zu Hause auszuharren während ihr Mann auf See ist. Um seine Ehe zu retten, verabschiedet sich Weyer schweren Herzens von der Mannschaft. An Land versucht er, sich als Ingenieur eine neue Existenz aufzubauen. Das Familienleben verläuft anfangs recht harmonisch. Doch mit der Zeit häufen sich Streitigkeiten. Der Chief fühlt sich an Land nicht zu Hause. Er vermisst seinen Arbeitsplatz. Allmählich beginnt seine Frau zu begreifen, dass ihr Mann auf See gehört. Weyer kehrt zurück an Bord seines Schiffes.

7. Folge: „Lotse an Bord“
Wieder einmal ist die Fichte in Südamerika. Hier bekommt die Besatzung die rauen Methoden der Konkurrenz zu spüren. Als Matrose Willi einen Augenblick nicht auf seinem Kontrollposten ist, schmuggelt ein Unbekannter einen Brandsatz an Bord. Daraufhin ordnet der Kapitän höchste Wachsamkeit an und fordert seine Leute auf, die Augen offen zu halten, wo immer sie auf dem Schiffsdeck sich gerade befinden. Er vermutet, dass der Lotse mit einem dubiosen Geschäftskonkurrenten gemeinsame Sache macht. Zunächst passiert die Fichte entgegen allen ersten Erwartungen die schwierigen Stellen entlang der Küste bis zur Hafeneinfahrt. Kurz davor kappt der Führer des Schleppers unter einem fadenscheinigen Vorwand die Leine, die sich schnell in der Schraube verheddert.

8. Folge: „Die Verhandlung“
Die Filmgeschichte: In der Seekammer der DDR findet eine Verhandlung statt. Kapitän Karsten ist als Beisitzer bestellt. Es geht um die Grundberührung eines Schiffes, das unter dem Kommando von Kapitän Langhans stand. Langhans ist ein Freund von Karsten. Die ersten Indizien sprechen für Langhans. Er soll in der vorgefallenen Gefahrenlage falsch von seinem Offizier über die Position des Schiffes informiert worden sein. Doch der junge Offizier erklärt, dass er den Kapitän rechtzeitig über den Irrtum habe informieren können.

9. Folge: „Zwei Kapitäne“
Kurz vor Weihnachten ist die Stimmung in der Mannschaft ziemlich bedrückt, weil man kurzfristig eine Ladung zugesprochen bekommen hat. Die Besatzungsmitglieder wollen eigentlich zu Weihnachten und Silvester zu Hause bei ihren Familien verbringen, da sie die vorhergehenden Jahre in dieser Zeit immer auf See unterwegs waren. Die Stimmung an Bord wird zusätzlich durch das eisige Verhältnis und die unüberbrückbaren Spannungen zwischen Karsten und Langhans getrübt. Langhans wurde für die Fahrt als Ersatz für den Posten des Ersten Offiziers eingestellt und hat Karsten noch immer nicht verziehen, seit die Verhandlung vor der Seekammer beendet wurde.





  • Lichtspieltheater Wundervoll (li.wu.) Spielplan