Möwenkonzert im Kurhaus Warnemünde

Freuen sich auf das Möwenkonzert am Sonnabend im Kurhaus Warnemünde: Musiker Ola Van Sander (l.) und Veranstalter Doc Buhse.Freuen sich auf das Möwenkonzert am Sonnabend im Kurhaus Warnemünde: Musiker Ola Van Sander (l.) und Veranstalter Doc Buhse.28. September 2021

ACHTUNG ÄNDERUNG: Aufgrund des unbeständigen Wetters wurde die Veranstaltung ins Kurhaus verlegt.

Höhepunkt der diesjährigen Stephan-Jantzen-Tage – sie finden vom 30. September bis 3. Oktober in Warnemünde statt – ist „Makanu das Möwenkonzert“ am Sonnabend. Live auf der Bühne performt werden Teile des Soundtracks zur Warnemünder Möwen Suite „Makanus Reise“ (DWM berichtete). Songs, die Ola Van Sander, Spill und Axel Tolksdorff für das gleichnamige Hörbuch des Warnemünder Autors, Michael Terpitz, alias „Doc“ Andreas Buhse, geschrieben haben. Letzterer übernimmt auch die Moderation des Musikabends im Kurhaus Warnemünde. Los geht es um 18 Uhr, der Einlass beginnt schon eine Stunde vorher. Die Tickets kosten 20 Euro und sind im Coaast Schallplatten-Café, Am Leuchtturm 4, Telefon 0381/ 519 11 00, oder an der Abendkasse zu haben.

Einen Großteil der Songs hat Ola Van Sander beigesteuert. „Als Fabel wird eine Umweltgeschichte, bei der es natürlich auch um Liebe geht, aus Sicht der Tiere erzählt. Menschen spielen nur eine untergeordnete Rolle“, plaudert der Musiker aus dem Nähkästchen. Das Thema sei brandaktuell und passe in die Zeit. Neben ihm und seinen Bandkollegen kommen auch The Easterlings – ein Nachwuchsprojekt des Künstlers – zum Zuge. Der Bad Penny Frontmann gilt als Bewunderer des einstigen Lotsenkommandeurs und eigentlicher „Erfinder“ der Stephan-Jantzen-Tage, die Doc Buhse im Folgenden initiierte. Am Sonntag um 14 Uhr wird er daher auf der Mittelmole den nach 30 Jahren ausgedienten Seenotrettungskreuzer Vormann Jantzen musikalisch aus Warnemünde verabschieden.

„Geht alles gut und Corona spielt nicht noch einmal verrückt, werden wir mit unserem Warnemünde-Musical ‚Makanus Reise‘ am 5. Februar 2022 im Kurhaus die Premiere feiern“, hofft der Kreativkopf und Musikexperte Doc Buhse. Seine Idee: Das Musical als „Eigengewächs“ fest im jährlichen Veranstaltungskalender des Ostseebades zu etablieren. Drei weitere Aufführungen, geknüpft an andere Veranstaltungshöhepunkte, seien deshalb im kommenden Jahr geplant. „Ich finde den Gedanken, ein Warnemünde-Produkt zu kreieren toll und habe in die Umsetzung nicht umsonst viel Arbeit investiert“, so Van Sander. Genau wie der Doc sieht er die großartige Chance auf etwas Eigenes – Made in Warnemünde eben. „Vorbereitend für die Inszenierung wird gerade das musikalische Hörbuch eingesprochen“, kündigt Buhse an. Als Sprecher konnte er die Schauspielerin Monika Boysen, ihren Kollegen Georg Haufler und Musiker Thomas Selendt gewinnen. Spätestens zur Premiere im Februar soll auch die Hörbuch-CD zu haben sein. Veredelt wird auch diese Scheibe mit den Songs von Ola Van Sander und seinen Musikerkollegen.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*