Zehn Jahre Wintervergnügen: Das geht ab!

Freuen sich auf das kommende Winterwochenende: Matthias Hirsch (l.), verantwortlich für die Ice-Lounge, und Organisator Jörg Bludau.Freuen sich auf das kommende Winterwochenende: Matthias Hirsch (l.), verantwortlich für die Ice-Lounge, und Organisator Jörg Bludau.31. Januar 2019

Der Countdown läuft: Morgen ab 14.00 Uhr feiert Warnemünde das 10. Wintervergnügen. Der Aufbau läuft auf Hochtouren und wir geben einen kleinen Ausblick auf das Programm an den kommenden drei Tagen:

Zum Publikumsliebling avancierte schon in den vergangenen Jahren das weiße Kamel Juri. Die „Wüstenschiffe“ sind wahre Anpassungswunder und kommen mit den hiesigen Wintern gut zurecht, weshalb ihnen auch der Einsatz am Strand von Warnemünde wohl bekommt. In diesem Jahr wird Juri durch die beiden Rentiere Sven und Rudolf unterstützt. Die Tiere kommen vom Kamelhof Sternberger Burg und können gleich nach der Eröffnung beim Reiten und aus der Nähe bewundert werden. Nach einem ersten Eisbad weihen die Rostocker Seehunde um 17.00 Uhr die Strandsauna ein. Gegen 18.00 Uhr wird am Strand unterhalb von Leuchtturm und Teepott gemeinsam mit der Brassband The Marching Saints ein großes Winterfeuer entzündet und ab 19.30 Uhr laden DJ Thommy Deter und die Foolproof Band in der Ice-Lounge zum Tanz. Rockiger geht es zur selben Zeit beim 9. Leuchtturm(Winter)Rock zu: Die Band Level One spielt Pop-Hits der letzten vier Jahrzehnte im Restaurant Steakhouse Hurricane und Heidrun 68 mit Steffi Koepp im Café Ringelnatz die Hits der „wilden Sechziger“.

Am Sonnabend um 11.00 Uhr werden Taucher des Tauchsportclubs Warnemünde e.V. neben der Bahnhofsbrücke eine Schatzkiste bergen, deren Inhalt – es handelt sich um lohnenswerte Wertgutscheine – ab 12.30 Uhr in der Ice-Lounge verlost wird. Die Hirsch Gastronomie GmbH ist Betreiber dieser Party Location am Strand, die deutlich größer als in den Vorjahren geraten ist und zudem über riesige Oberlichter verfügt. Die Eisbader feiern ab 13.00 Uhr ihren Fasching und ab 13.30 Uhr starten die Reiter vom Verein Pferdefreunde Ostseeküste ihren Umzug durch den Ort. Bei der Talentebühne in der Ice-Lounge treten ab 15.30 Uhr verschiedene Nachwuchskünstler auf, bevor am Abend ab 19.00 Uhr das legendäre DJ Revoluzzerteam übernimmt. Zum Rolling Stones Tribute-Konzert „It's Only Rock 'n' Roll” mit Peter Schmidt und Band lädt ab 20.00 Uhr das Kurhaus ein.

Sonntags ist die Strandsauna schon ab 9.00 Uhr geöffnet. Alle Familien sind am Vormittag zum Drachenfest eingeladen. Spektakuläre bunte Flugobjekte garantieren einen atemberaubenden Anblick. Mit dabei ist auch in diesem Jahr die fliegende Bonbonfähre, die aus 30 Metern Höhe Süßigkeiten abwirft. Zum musikalischen Abschluss spielen The Marchings Saints am Nachmittag ab 13.00 Uhr am Leuchtturm und in der Ice-Lounge. Speziell für die kleinen Gäste ist hier ab 13.00 Uhr ein buntes Kinderschminken organisiert und danach spielt das Figurenpuppentheater Simsalabim „Mascha und der Bär“. Auch Shoppingfans kommen auf ihre Kosten: Von 13.00 bis 18.00 Uhr dürfen am Sonntag nämlich die Geschäfte in Warnemünde ihre Ladentüren öffnen. 

Zur Erwärmung entzünden die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Warnemünde an allen drei Veranstaltungstagen mehrere Feuer am Strand. Insgesamt 30 Strandkörbe laden zum Verweilen mit leckeren Heißgetränken ein und der Wintermarkt auf der Promenade hat ebenfalls an allen drei Veranstaltungstagen geöffnet.

„Vor zehn Jahren waren wir uns nicht sicher, wie solch ein Event in der kältesten Jahreszeit angenommen würde. Umso mehr freue ich mich, dass das Wintervergnügen mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Warnemünder Veranstaltungskalender geworden ist und sich bei allen Gästen großer Beliebtheit erfreut. Dementsprechend ist es mir wichtig, ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten zu richten, mit denen wir sicher auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches langes Wochenende organisieren und erleben werden“, sagt Initiator Jörg Bludau von der Veranstaltungsagentur KVS, der mit etwa 6.000 Besuchern pro Tag rechnet. Er hofft in den kommenden Jahren auf noch mehr Unterstützung durch die Gewerbetreibenden des Ostseebades. Nur so kann das speziell auf die strukturschwache Nachsaison ausgelegte Veranstaltungsformat weiter wachsen.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*