Warnemünder Turmleuchten: Nachholtermin steht fest

Der Nachholtermin für das 20. Warnemünder Turmleuchten wurde offiziell bekannt gegeben: Es ist der 6. April 2019.Der Nachholtermin für das 20. Warnemünder Turmleuchten wurde offiziell bekannt gegeben: Es ist der 6. April 2019.22. Januar 2019

Endlich! Drei lange Wochen musste die Turmleuchter-Familie abwarten, bevor heute der Nachholtermin für „Europas späteste Neujahrsinszenierung“ offiziell verkündet wurde: Das 20. Warnemünder Turmleuchten findet am Sonnabend, 6. April 2019, statt.

Die Inszenierung „Momente“ sollte für zehntausende Besucher der perfekte Start in das neue Jahr werden. Das Orkantief „Zeetje“ hatte andere Pläne und verwehte alle Vorbereitungen für die traditionelle Großveranstaltung.

Die Veranstalter Hanse Event und der Förderverein Leuchtturm Warnemünde arbeiten seit dem gemeinsam mit allen involvierten Ämtern und Partnern unter Hochdruck an der Terminfindung für das Nachholen der Veranstaltung. Einbezogen werden mussten dabei alle anstehenden Großveranstaltungen in der Hansestadt, die Bauvorhaben und natürlich die Verfügbarkeit von Sicherheitskräften, Künstlern sowie Technikern. „Die Resonanzen aus den veranstaltungsbegleitenden Ämtern und Behörden lassen uns optimistisch auf den 6. April schauen. Wir sind überzeugt, auch in der relativ kurzen Vorbereitungszeit ein für alle Beteiligten sicheres Event am Warnemünder Leuchtturm zu veranstalten“, zeigt sich Martina Hildebrandt von Hanse Event zuversichtlich.

Volle Unterstützung bei der Organisation des Nachholtermins haben die Veranstalter auch von der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde. „Warnemünde bietet mit seiner maritimen Kulisse vor dem Leuchtturm den schönsten Rahmen für die Inszenierung und Urlauber, Gäste und Einheimische dürfen sich gleichermaßen auf das Turmleuchten freuen“ so Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Auch für den 6. April werden ein unterhaltsames Vorprogramm (ab 15.00 Uhr) und eine kulinarische Meile vorbereitet. Die Inszenierung selbst, bei der Ola Van Sander feat. Bad Penny  gemeinsam mit etwa 60 Sängerinnen und Sängern der Chöre Sing man tau, Luv un Lee, De Klaashahns, Breitling und der Rock- und Pop-Schule Rostock den Achim Reichel-Klassiker „Aloha Heja He“ anstimmen, soll um 20.30 Uhr starten.

Weitere Informationen hierzu werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*