Warnemünde im Beachsoccer-Fieber

Action pur am Strand von Warnemünde: Spannende, kurzweilige Beachsoccer-Begegnungen sind bei der Deutschen DFB Beachsoccer-Meisterschaft und beim vierten Spieltag der Euro Beach Soccer League garantiert.Action pur am Strand von Warnemünde: Spannende, kurzweilige Beachsoccer-Begegnungen sind bei der Deutschen DFB Beachsoccer-Meisterschaft und beim vierten Spieltag der Euro Beach Soccer League garantiert.12. August 2018

Die Strandfußballer fiebern ihrem jährlichen Höhepunkt entgegen: Zum sechsten Mal wird der Deutsche DFB Beachsoccer-Meister am Strand von Warnemünde gekürt. Der Rekord- und amtierende Meister, die Rostocker Robben, will seinen Titel in der Finalrunde am Wochenende des 18. und 19. August verteidigen. Am darauffolgenden Wochenende vom 24. bis zum 26. August treffen sich ebenfalls in Warnemünde zum zweiten Mal die besten europäischen Beachsoccer-Nationalmannschaften zu einem Turnier der Euro Beach Soccer League. Beide Sportveranstaltungen stehen unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V, Harry Glawe. „Warnemünde bietet nicht nur eine traumhafte Kulisse direkt an der Ostsee, sondern auch exzellente Bedingungen für die Wettkämpfe und Sportler. Das DFB-Finale und der vierte Spieltag der Euro Beach Soccer League sind zwei herausragende Events mit hoher Attraktivität für die ganze Familie“, betont Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Die neue Beachsoccer-Liga setzt sich aus zwölf Teilnehmern zusammen. Gespielt wurde an fünf Spieltagen im einfachen Ligamodus, so dass jedes Team nach Abschluss der Vorrunde je einmal gegen jeden Gegner gespielt hat. Für das Finale in Warnemünde qualifizieren sich erstmals nur die besten vier Teams der Vorrunde, die unterhalb von Leuchtturm und Teepott in einem „Final Four“ zwei Halbfinalbegegnungen, das Spiel um den dritten Platz sowie das Finale austragen werden. Am Sonnabend, 18. August, startet der Wettkampftag um 12.30 Uhr und am Sonntag, 19. August, um 10.00 Uhr. Das Finale ist für Sonntag um 15.00 Uhr angesetzt.

Qualifiziert haben sich die Rostocker Robben als Tabellenerster sowie Real Münster (2.), der BSC Ibbenbüren Beachsoccer (3.) und Hertha BSC Beachsoccer (4.). Im Vorjahr traten noch sechs Mannschaften zum Finale an. Der neue Meister der Deutschen Beachsoccer-Liga von 2018 darf Deutschland 2019 erneut beim Euro Winners Cup vertreten.

Die Euro Beach Soccer League, kurz EBSL, ist ein jährlich ausgetragener Wettbewerb im Beachsoccer. Organisiert wird das Turnier vom Beach Soccer Worldwide (BSWW), einer von der FIFA anerkannten Organisation für diese Sportart. Der vierte Spieltag in Warnemünde ist der letzte vor dem Finale Anfang September auf Sardinien (Italien/6. bis 9. September).

Täglich werden vier Spiele in zwei Gruppen ausgetragen. Das deutsche Nationalteam ist in der Gruppe A zusammen mit Russland, Spanien und Frankreich. In der Gruppe B spielen England, Ungarn, Dänemark und Georgien. Lediglich einmal, als der Euro-Wettbewerb 1998 erstmals ausgetragen wurde, konnte Deutschland die EBSL gewinnen.

Für beide Turniere steht am Strandblock 1 ein Stadion mit Tribünen und Sitzplätzen direkt am Strand für knapp 1.500 Zuschauer zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenfrei.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*