Warnemünde feiert die Heringssaison

Schon zum 16. Mal dreht sich am 30. und 31. März auf dem Fischmarkt Mittelmole alles um den Hering.Schon zum 16. Mal dreht sich am 30. und 31. März auf dem Fischmarkt Mittelmole alles um den Hering.12. März 2019

Lassen Wetterlage und Fangergebnis es zu, feiert Warnemünde Ende März das 16. Heringsfest. Am 30. und 31. März, jeweils von 8.00 bis 18.00 Uhr, dreht sich auf dem Fischmarkt Mittelmole alles um das Silber des Meeres.

Begleitet von Möwengeschrei können die ersten Schaulustigen auf dem Markt schon in den frühen Morgenstunden die Fischer beim Pucken der Heringe beobachten. Ab 8.00 Uhr öffnen dann die Stände auf dem Warnemünder Fischmarkt. Es gibt Hering fangfrisch oder schmackhaft zubereitet in allen möglichen Variationen sowie warme und kalte Getränke. Ob als Bückling aus dem Räucherofen, herzhafter Rollmops, Matjes, sauer eingelegt als Bismarck, pikant als Salat oder frisch gebraten aus der Pfanne – frischer Hering schmeckt nicht nur lecker, sondern ist wegen seiner hochwertigen Fettsäuren obendrein noch sehr gesund. Aufgrund seines hohen Eiweiß- und Jodgehaltes ist der Silberling der bekannteste und am meisten verzehrte Speisefisch überhaupt.

Selbstverständlich hat die Großmarkt Rostock GmbH an beiden Tagen von 10.00 bis 14.00 Uhr auch wieder ein Kulturprogramm aufgelegt. Außerdem werden  sechs volle Marktkörbe mit Fischprodukten, frisch geräuchertem Bückling, Rostocker Bier und Rostocker Doppelkümmel verlost. Fundiertes Heringswissen lohnt sich also.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*