Warnemünde Strand: Eisbaden für den guten Zweck

Den meisten Zuschauern am Strand von Warnemünde wurde schon beim bloßen Hinsehen eiskalt: Heute fand das Finale zur ersten Spendenaktion „Wir springen für Wärme ins kalte Wasser“ der Eisbademeisters statt. Weitere sollen folgen.Den meisten Zuschauern am Strand von Warnemünde wurde schon beim bloßen Hinsehen eiskalt: Heute fand das Finale zur ersten Spendenaktion „Wir springen für Wärme ins kalte Wasser“ der Eisbademeisters statt. Weitere sollen folgen.31. Dezember 2020

Ende Oktober war es, als Jörn Sieveneck, Gabriel Rath und David Garbe für sich beschlossen, ab sofort mindestens einmal pro Woche als die „Eisbademeisters“ im kalten Wasser zu baden und damit auch noch Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Die drei verdienen ihre Brötchen bei der Digitalagentur Mandarin Medien in Warnemünde, weshalb ihre bevorzugte Kaltbadestelle auch die Ostsee ist. Die Aktion „Wir springen für Wärme ins kalte Wasser“ aber – und darauf legen sie großen Wert – ist rein privater Natur.

Längst sind Sieveneck, Rath und Garbe nicht mehr allein. Von Woche zu Woche fanden sich am Strandaufgang vis-a-vis dem Strand-Hotel Hübner immer mehr Eisbade-Enthusiasten ein, um für die gute Sache zu werben. Um möglichst noch mehr Mitstreiter und damit potenzielle Geldgeber ansprechen zu können, nutzten sie von Beginn an die sozialen Medien. Bilder und Videos, versehen mit den Hashtags #WirspringenfürWärmeinskalteWasser, #Eisbaden und #icebathchallenge sind bei Facebook, Instagram & Co deshalb nicht nur aus Rostock und Warnemünde zu finden.

Heute, am 31. Dezember 2020, ist letzter Tag der ersten Spendenwelle, mit der die Obdachlosenhilfe Rostock e.V. unterstützt wird. Die Ostsee hat nur noch etwa fünf Grad, doch davon lassen sich gestandene Eisbademeisters nicht abhalten: „Frei nach dem Motto: Wir ‚leiden‘, damit ihr nicht leiden müsst“, fasst David Garbe die Intention zusammen. Über 7.000 Euro sind so zusammengekommen. Eine stolze Summe, über die sich Sandra Peters von der Rostocker Obdachlosenhilfe sehr freut: „Der Bus des Straßensozialdienstes soll eine Markise bekommen und dazu noch mit Folie beschriftet werden“, erklärt die Sozialbetreuerin und Streetworkerin. Zweimal wöchentlich fährt der so genannte „Kältebus“ mehrere Ausgabestellen an, um an Menschen ohne festen Wohnsitz warmes Essen und Kaffee auszuschenken. Und um das in der kalten Jahreszeit noch etwas gemütlicher zu gestalten, hat sie sogar eine kleine Gasheizung organisiert. Das heutige Finale der Icebath Challenge am Strand von Warnemünde wollte Sandra Peters auf gar keinen Fall verpassen. Sie war persönlich vor Ort und unterstützte die Eisbader mit heißen Getränken.       

Der Spendenmarathon für die Obdachlosenhilfe in Rostock ist nicht der letzte. „Es geht uns darum, insbesondere in der Winterzeit, Geld für einen oder mehrere gute Zwecke zu sammeln. Jede Hilfe zählt“, sagt Gabriel Rath. Für die Spenden der zweiten Welle ab Januar werden noch Vorschläge via Twitter angenommen. „Wer nicht spenden möchte oder kann, MUSS zur Unterstützung ins kalte Wasser ‚springen‘. Kommt gerne vorbei nach Warnemünde oder sucht euch in eurer Nähe einen Fluss oder See oder Meer und springt rein“, lädt Jörn Sieveneck ein.

Zur Abwicklung des Geldverkehrs wurde unter www.driveeatsleep.de/wir-springen-fur-warme-ins-kalte-wasser eine Internet-Spendenplattform aufgesetzt. Gespendet werden kann aber auch direkt auf das Konto des Obdachlosenhilfe Rostock e.V. unter der IBAN DE71 1305 0000 0215 0081 11. Ist eine Spendenquittung erwünscht, sollten im Verwendungszweck die Adressdaten und das Stichwort „Eisbaden“ vermerkt werden.

Die Frage, wann denn die Icebath Challange für den guten Zweck beendet sein würde, beantwortete David Garbe mit einem Lächeln: „Gar nicht! Im Sommer baden wir dann eben mit einem Eis in der Hand.“







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*