Top-Bedingungen bei der dritten Port Party

Das Publikum an der Kaikante war bei optimalen Port-Party-Bedingungen bestens aufgelegt.Das Publikum an der Kaikante war bei optimalen Port-Party-Bedingungen bestens aufgelegt.19. Juli 2018

Auch die dritte Warnemünder Port Party stand unter einem guten Stern: Klärchen lachte vom Himmel und zahllose gut aufgelegte Besucher machten am Passagierkai ordentlich mit. Einziger Wermutstropfen: das wegen einer Entscheidung des Wasser- und Schifffahrtsamts (WSA) ausgefallene Höhenfeuerwerk. Unverständnis über diesen Behördenbeschluss war allerorts zu hören.

Veranstalter Torsten Sitte von der Hanseatischen Eventagentur gibt die Hoffnung allerdings nicht auf. Er setzt vielmehr auf weitere Gespräche und Netzwerke. „Es braucht aber alles seine Zeit und die überbrücken wir mit einem akustischen Feuerwerk bei der vierten und letzten Port Party des Jahres“, kündigt der Macher an. „Am 1. August verwandeln wir unsere schwimmende Bühne, die Santa Barbara Anna, in einen ‚Rock-Sailor‘. Ab 20.00 Uhr wird dann die Celtic-Rock-Band Bad Penny ein musikalisches Rock-Feuerwerk an der Pier zünden.“

Verabschiedet werden an diesem Abend übrigens Norwegian Breakaway, Disney Magic und Celebrity Silhouette. Ein würdiger Abschluss der diesjährigen Port-Party-Saison.







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*