„Strandkinder“ im Hübner

Die Bilder von Christine Löwa erzählen Geschichten vom Urlaub am Meer und sind seit heute im Strand-Hotel Hübner Warnemünde zu sehen.Die Bilder von Christine Löwa erzählen Geschichten vom Urlaub am Meer und sind seit heute im Strand-Hotel Hübner Warnemünde zu sehen.11. Januar 2019

„Vom Glück am Meer“ zeugen die Arbeiten von Christine Löwa aus Travemünde. Ihre Ölgemälde sind seit heute im Foyer des Strand-Hotels Hübner zu sehen.

Die Bilder von Christine Löwa erzählen Geschichten vom Urlaub am Meer, von der Stimmung am Strand, von der Lust aufs Segeln und begeistern in den für den Norden typischen Farben der unverwechselbaren Natur, die sie mit großer Leidenschaft eingefangen hat.

„Ich bin Malerin aus Leidenschaft“, erklärt die Künstlerin. „Mit großer Begeisterung male ich von Kindesbeinen an, besuchte später Kurse an der Kunsthochschule, studierte dann Kultur- und Kunstwissenschaften und beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit Ölmalerei.“

Seit neun Jahren lebt Christine Löwa am Meer. Als ehemalige Segler sind sie und ihr Mann der Ostseeküste sehr verbunden. Deshalb sind ihre Hauptmotive auch Ostseelandschaften: Das weite stille und tobende Meer, blaue oder wolkenverhangene Himmel, die vom stetig wehenden Wind speziell geformte Landschaft, vielfarbige Wolkengebilde, im Wind aufblähte Segel, grüne Weiden, leuchtende Rapsfelder, Sandstrände und bizarren Steilufer sind Bilder, die sie bewegen und nicht mehr loslassen. „Die typischen Farben des Lichts am Meer, die unverwechselbare Natur und die ganz speziellen Stimmungen zeigen meine Ölgemälde: mal zart, mal expressiv, farbenfroh und lebensbejahend.“

Neben den Landschaftsbildern beschäftigt sich Christine Löwa seit Jahren ganz intensiv mit „ihren Strandkindern“. „Was kann es schöneres geben als zu beobachten, wie Kinder völlig versunken sind in ihr Tun, hochkonzentriert auf ihr Spiel, beschäftigt sind in ihrem Entdecken der Welt, die Zeit vergessen. Diesen Moment in einem Bild festzuhalten, das auch andere fasziniert, sie innehalten und ihren eigenen Lebensrhythmus überdenken lässt. Ich würde mir wünschen, dass mir das gelingt.“

Die Arbeiten von Christine Löwa sind auch in Berlin, Potsdam, in den Seebädern Mecklenburgs, in Lübeck, Timmendorfer Strand und Travemünde zu sehen. Im Strand-Hotel Hübner Warnemünde stellt sie schon zum zweiten Mal aus.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*