Segeln: Verbesserte Bedingungen für Leistungsträger

Der Segler-Verband Mecklenburg-Vorpommern stellt neues Sponsoringkonzept vor und ehrt erfolgreiche Sportler des Glashäger Segelteams MV: v.l.n.r.: Bodo Bartmann (Vorsitzender Segler-Verband MV), Malte Winkel, Birte Winkel, Hannah Anderssohn, Matti Cipra, Theres Dahnke, Theresa Wierschin, Axel Schümann (Leiter Marketing der Glashäger Brunnen GmbH) Der Segler-Verband Mecklenburg-Vorpommern stellt neues Sponsoringkonzept vor und ehrt erfolgreiche Sportler des Glashäger Segelteams MV: v.l.n.r.: Bodo Bartmann (Vorsitzender Segler-Verband MV), Malte Winkel, Birte Winkel, Hannah Anderssohn, Matti Cipra, Theres Dahnke, Theresa Wierschin, Axel Schümann (Leiter Marketing der Glashäger Brunnen GmbH) 21. März 2019

Nur die besten Segelsportler des Landes schaffen die Aufnahme in das Glashäger Segelteam MV. In diesem Jahr sicherten sich jeweils drei Leistungs- und Nachwuchssegler einen Platz im Team. Zum Glashäger Leistungsteam gehört neben den Olympia-Hoffnungsträgern Malte Winkel (25) und Matti Cipra (25) auch das Ausnahmetalent Hannah Anderssohn (19), die nach langer Verletzungspause in dieser Saison wieder in den Spitzensport zurückkehren wird. Mit vier Meister- und Vizemeistertiteln im vergangenen Jahr haben sich Birte Winkel (21) und Theres Dahnke (20) für eine Nominierung empfohlen. Beide segeln 2019 gemeinsam mit der jüngsten Durchstarterin Theresa Wierschin (17) im Glashäger Nachwuchsteam.  

Indes soll ein neues Sponsoringkonzept die Rahmenbedingungen für Höchstleistungen der Segler verbessern. Die im Vergleich zu den Vorjahren deutlich beschränkte Anzahl an Plätzen im Glashäger Segelteam MV und eine umfangreiche Aufstockung der Sponsoringsumme ermöglichen eine höhere finanzielle Unterstützung der einzelnen Sportler und dadurch eine wesentlich verbesserte Ausstattung, etwa mit Material und Reisegeld. „Es ist unser gemeinsames Ziel, die besten Seglerinnen und Segler aus Mecklenburg-Vorpommern noch effizienter und effektiver zu fördern. Eine überdurchschnittlich hohe Eigenmotivation vorausgesetzt, sollen diese Maßnahmen dazu beitragen, die Mitglieder des Glashäger Segelteams MV, insbesondere jene des Leistungsteams, bei der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 bzw. 2024 in Paris zielgerichtet zu unterstützen. Die Chancen stehen sehr gut. Wir drücken kräftig die Daumen“, erklärt Bodo Bartmann, Präsident des Segler-Verbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Die vergangene Saison war die erfolgreichste in der dreizehnjährigen Geschichte des Glashäger Segelteams MV. Die Wassersportler konnten acht Meister- und Vizemeistertitel sowie 15 Medaillen bei nationalen und internationalen Regatten erringen. Im Rahmen der Meisterehrung erhielten die vier Titelträger des Jahres 2018 jeweils eine zusätzliche Siegprämie. „Wir möchten uns damit bei den Seglerinnen und Seglern für ihren sportlichen Einsatz bedanken und ihre wirklich tollen Leistungen würdigen“ unterstreicht Axel Schümann, Leiter Marketing am Glashäger Brunnen in Bad Doberan.

Foto: Holger Martens



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*