Rund Bornholm 2019 unter starkem Wind

Die Flotte der 20 Rund-Bornholm-Teilnehmer ist erfolgreich in die Langstrecke gestartet. Alle anderen Klassen blieben heute an Land.Die Flotte der 20 Rund-Bornholm-Teilnehmer ist erfolgreich in die Langstrecke gestartet. Alle anderen Klassen blieben heute an Land.07. Juli 2019

20 Yachten sind heute mit vier Stunden Verspätung in die Langstreckenregatta Rund Bornholm gestartet. In zwei Startgruppen fuhren die Boote um 16.05 und 16.11 Uhr bei westlichem Wind über die Startlinie im Seekanal vor der Warnemünder Mittelmole. „Wir haben den Start so getimed, dass wir dem Schiffsverkehr aus dem Weg gegangen sind“, sagte Wolfgang Bahr, Wettfahrtleiter-See, nach dem Start. „Alle Boote sind sauber rausgegangen. Es gab keine Probleme.“ Der Wind hatte bereits den ganzen Tag über mit Stärken zwischen 6 und 7 Beaufort geweht, weshalb die Wettfahrtleitung den ursprünglich für 12.00 Uhr geplanten Start auf den Nachmittag verschoben hatte. Beim Start herrschten dann immer noch Windstärken um die 28 Knoten (Windstärke 6) und die Flotte machte sich Großteils mit gerefft Segeln auf den 270 Seemeilen langen Ritt gen Bornholm.

Die schnellsten Yachten werden am Montag gegen Mitternacht zurückerwartet. Favoritin auf den Sieg nach gesegelter Zeit in der Wertungsgruppe der großen ORC-Yachten ist die Ospa, die im Jahr 2017 den aktuell gültigen Streckenrekord von 28 Stunden, 34 Minuten und 30 Sekunden aufstellte. Die Segelyacht ist der ehemalige Volvo Ocean 60 SEB, der 2001/2002 am Volvo Ocean Race um die Welt teilnahm.

Anwärter auf den Sieg nach berechneter Zeit ist unter anderem Norbert Drücker, der im letzten Jahr mit seiner BM 53 Sunbird in der ORC 1-Gruppe Rund Bornholm gewann.

Der starke Wind und der hohe Seegang vor Warnemünde verhinderten heute die Wettfahrten aller weiteren Klassen: J/22, Raceboards, 2.4mR, OK-Jollen, Piraten und RS Aero mussten heute an Land bleiben.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*