Plakat-Versteigerung lässt Erstklässler aufleben

Freuen sich, 30 bedürftige Erstklässler zu funkelnagelneuen Schulranzen verholfen zu haben: Falk Rösler (Arge Haus), sowie Evelyn Pyritz, Christine Bornholdt und Vicky Theou Agrofylakas (v.l.) vom Charity Club Rostock e.V.Freuen sich, 30 bedürftige Erstklässler zu funkelnagelneuen Schulranzen verholfen zu haben: Falk Rösler (Arge Haus), sowie Evelyn Pyritz, Christine Bornholdt und Vicky Theou Agrofylakas (v.l.) vom Charity Club Rostock e.V.07. Juni 2018

Das Warnemünder Beachpolo Turnier auch zur Unterstützung karitativer Projekte zu nutzen, war dem Veranstalter Matthias Ludwig von Polo Riviera Deutschland schon lange ein Bedürfnis. Gemeinsam mit dem Namensgeber der diesjährigen Veranstaltung, Arge Haus, und dem Rostocker Charity Club e.V. suchte der Unternehmer und Vater einer 15-jährigen Tochter schon im Vorfeld der Veranstaltung nach Möglichkeiten, das Vorhaben auch mit Leben zu erfüllen. „Die Idee zur Versteigerung eines, von allen Polospielern handsignierten, Veranstaltungsplakates, und zwar direkt nach dem Turnier, hat sich im Nachhinein als goldrichtig erwiesen“,  sagte Falk Rösler, Geschäftsführer der Arge Haus GmbH, bei der heutigen Übergabe des gerahmten Posters. „Aufgestachelt“ durch Moderatorin und Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner überboten sich sein Unternehmen und das Team Polartwist am Nachmittag des 27. Mai gegenseitig. Für sagenhafte 2.000 Euro zugunsten des Rostocker Charity Club e.V. erhielt Arge Haus letztlich den Zuschlag.

Große Freude bei Christine Bornholdt, Vizepräsidentin des Rostocker Charity Club e.V.: „Wir werden die Summe auf 3.000 Euro aufstocken und für 30 Erstklässler, die bezugsberechtigt für die Rostocker Tafel sind, Schulranzen kaufen“, gibt die Warnemünderin den Verwendungszweck bekannt. Gemeinsam mit ihren Vereinsmitstreitern wünscht sie sich, dass auch benachteiligte Kinder voller Stolz zur Schule gehen können.

Der gemeinnützige Verein ist eine wohltätige Organisation, die Kindern in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern durch Einzelprojekte hilft und unterstützt. „Die aufgewendeten Gelder verbleiben in der Region und kommen am Ende auch an“, unterstreicht Bornholdt. Die Schulranzen für Mädchen und Jungen werden in der Galeria Kaufhof Rostock – ebenfalls ein Unterstützer der guten Sache – gekauft und übergeben. Die ersteigerte „Trophäe“ wird im Büro von Falk Rösler einen Ehrenplatz bekommen.  



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*