Nikolausaktion im Kinderland gestartet

Seit 32 Jahren DER Spielzeugladen in Warnemünde, das Schaufenster wird nächste Woche umdekoriertSeit 32 Jahren DER Spielzeugladen in Warnemünde, das Schaufenster wird nächste Woche umdekoriert18. November 2022

Ab jetzt liegen sie im Kinderland Hoffmann wieder bereit – die faltbaren Nikolausstiefel aus Pappkarton. „Es ist noch eine kleine Tradition, aber eine sehr schöne und erfolgreiche, in den vergangenen Jahren haben immer mehr als 200 Kinder mitgemacht“, freuen sich Ilke und Joachim Hoffmann. Ihr Spielzeugladen in der Mühlenstraße gehört einfach zu Warnemünde, ist seit Generationen eine beliebte Anlaufstelle für Groß und Klein.

Und so funktioniert die Nikolausstiefel-Mal-Aktion: Jedes Kind kann sich einen platten Kartonstiefel im Laden abholen, die Bilder darauf ganz nach eigenem Wunsch ausmalen und bis spätestens 30. November wieder im Kinderland abgeben. „Wir falten die Stiefel dann auf und füllen sie je nach Alter mit kleinen Überraschungen. Das ganze Jahr über gucken wir immer nach passenden Kleinigkeiten, diesmal sind neben Dinos, Lego und Bauernhoftieren zum Beispiel auch Früchtepüppchen mit dabei“, verrät Ilke Hoffmann. Am Nikolaustag, dem 6. Dezember, kann jedes Kind seinen – dann gefüllten – Stiefel wieder abholen.

„Klar ist es für uns zusätzliche Arbeit, aber das machen wir gern, auch als Dankeschön an unsere treuen Stammkunden. Gleichzeitig sehen wir die Aktion auch als eine Art Werbung, die ganz analog und direkt bei den Kindern ankommt – und was gibt es schöneres, als glückliche Kinder“, ergänzt Joachim Hoffmann. Eine Prognose, wie das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr läuft, wagen die Hoffmanns noch nicht. Sie wollen gucken, wie es kommt und natürlich versuchen, alle Wünsche zu erfüllen.

Genauso, wie andere Teile der Wirtschaft, kämpft auch ihr Spielzeugladen seit Monaten mit Lieferengpässen. Manche Ware, die sie im Mai bestellt hatten, kommt erst jetzt an. Vieles können sie durch ihre Erfahrung ausgleichen, umschiffen mit ihrem Geschäft seit nunmehr 32 Jahren alle Klippen. „Trotz Corona, wir sind noch da und machen weiter!“ Nach wie vor sind beide täglich im Laden, nehmen sich Zeit für ihre Kunden, beraten zu Spielen oder verpacken Gekauftes liebevoll als Geschenk. Prompt kommen zwei Knirpse zur Tür herein und fragen, ob es wieder die Nikolausstiefel zum Ausmalen gibt, gleich nach dem Wochenende wollen sie sie wiederbringen.

Ende nächster Woche übrigens wird das große Schaufenster umdekoriert – passend zur Adventszeit. Mal sehen, ob dann wieder der Weihnachtsmann auf dem Fahrrad hin und her flitzt? Auf jeden Fall öffnet das Kinderland Hoffmann in der Mühlenstraße dieses Jahr auch am 1. Adventssonntag ab 13 Uhr.

RikeM







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*