Mittschiff der "Global Dream" wird nach Wismar verholt

Die Visualisierungen zeigen, wie das Eindockszenario in Wismar geplant ist. Die Visualisierungen zeigen, wie das Eindockszenario in Wismar geplant ist. (2 weitere Bilder)21. November 2019

Das wird ein Spektakel: Für den morgigen Freitag ist bei MV Werften das Verholen des 216 Meter langen und in Warnemünde produzierten Mittschiff der Global Dream nach Wismar geplant. Der Transport zwischen beiden Werftstandorten dauert etwa einen Tag. Dabei legt der imposante Schiffsrumpf eine Strecke von 43 Seemeilen – das sind fast 80 Kilometer – zurück.

Wie Unternehmenssprecher Stefan Sprunk mitteilt, gliedert sich die Überführung in drei Phasen: Im Laufe des Vormittags wird der Kasko mit Hilfe von Schleppern stückweise aus dem gefluteten Dock gezogen. Nach dem erfolgten Ausdocken am Nachmittag und der Revierfahrt aus dem Rostocker Hafen übernimmt ein Rostocker Lotse das Steuer des Führungsschleppers und navigiert das 57 Meter hohen Mittschiff sicher aus der Fahrhafenrinne.

Die zweite Phase, die Überführung auf der Ostsee, beginnt am Freitagabend. Das Mittschiff wird mit einer Geschwindigkeit von zwei Knoten, knapp vier Kilometer pro Stunde, gezogen. Bei optimalen Bedingungen beträgt die Transferzeit auf der Ostsee bis vor die Insel Poel in der Wismarbucht rund sieben Stunden.

Dort beginnt die dritte und abschließende Phase: Wieder übernimmt ein Lotse die Führung und manövriert den Schleppverband in die Wismarbucht. Am Sonnabendnachmittag soll der Gigant den Wismarer Hafen erreichen, mit Hilfe von Schleppern eingedockt und in der Dockhalle festgemacht werden.

Bei der Global Dream handelt es sich um das größte Schiff, das jemals in Deutschland gebaut wurde. Mit 208.000 BRZ, einer Länge von 342 Metern und 46 Metern in der Breite gehört es zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt – gemessen an der Passagierkapazität liegt es sogar auf dem ersten Platz. Es finden bis zu 9.500 Passagiere und 2.200 Crewmitglieder Platz an Bord.

Visualisierungen: MV Werften



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*