Mein-Schiff-Familientreffen in Rostock

Strandspaziergänger in Warnemünde konnten am Sonntag zwei praktisch baugleiche Schiffe von TUI Cruises am Horizont ausmachen. „Mein Schiff 4“ trifft auf „Mein Schiff 6“.Strandspaziergänger in Warnemünde konnten am Sonntag zwei praktisch baugleiche Schiffe von TUI Cruises am Horizont ausmachen. „Mein Schiff 4“ trifft auf „Mein Schiff 6“. (1 weiteres Bild)16. März 2021

Sonntagsspaziergängern am Strand von Warnemünde sind keiner optischen Täuschung aufgesessen, als sie zwei praktisch baugleiche Mein-Schiff-Kreuzliner am Horizont ausmachten. Schon Anfang November hatte die Mein Schiff 4 ohne Passagiere am Pier II des Rostocker Überseehafens ihr (Winter)Quartier bezogen. Von hier aus startet sie auch regelmäßig zu Testfahrten – so auch am Sonntag. Und da gesellte sich überraschend die Schwester Mein Schiff 6 hinzu. Corona-bedingt ebenfalls ohne Gäste an Bord. Sie war bis Anfang März in der Werft in Wilhelmshaven, ist dann zu Testfahrten in die Deutsche Bucht aufgebrochen und lag im Kattegat/ Skagerrak, ehe sie Richtung Warnemünde aufgebrochen ist. Im Anschluss an den kurzen Aufenthalt in Rostock fährt sie auch dorthin zurück, verrät die Unternehmenssprecherin von TUI Cruises, Friederike Grönemeyer. Beide Kreuzfahrtschiffe sind für zu TUI Cruises unterwegs, gehören zur sogenannten Blue-Motion-Klasse und wurden bei Meyer Turku gebaut.

Aller Voraussicht nach morgen, Mittwoch, 17. März, in den frühen Morgenstunden soll Mein Schiff 6 erstmalig in den Überseehafen einlaufen, was als Erstanlauf zu werten ist. Sie liegt dort nur für einen Tag und wird am späten Nachmittag oder frühen Abend wieder auslaufen. Im Rostocker Hafen trifft sie dann auf ihre Schwester, die Mein Schiff 4. Der Grund für den Zwischenstopp: „Lebensmittel wandern aus dem Bauch der Mein Schiff 4 in die Lagerräume der Mein Schiff 6“, sagt Friederike Grönemeyer. Auch wenn noch nicht feststehe, wann beide Schiffe wieder mit Gästen unterwegs sein werden, so laufen die Vorbereitungen im Hintergrund doch auf Hochtouren.

Wie lange Mein Schiff 4 noch im Rostocker Überseehafen liegt, ist bislang noch unklar und hänge natürlich davon ab, wie sich der Kreuzfahrttourismus in der Pandemie entwickle, erklärt Christian Hardt, Leiter Unternehmenskommunikation und Kreuzschifffahrt bei Rostock Port. Eine Vielzahl von Kreuzfahrriesen läge momentan weltweit an der Kette.

Sollte die Kreuzfahrtsaison in Warnemünde und Rostock 2021 wieder an Fahrt aufnehmen, wird Mein Schiff 1 ab dem 19. Juli sechs Mal von Warnemünde aus ihre Reisen Richtung Ostsee/ bzw. Norwegen/Nordland starten.

Foto 2 (Archiv): Taslair



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*