Mecklenburger führt Tender "Donau" in NATO-Einsatz

Der Tender „Donau“ verlässt am Sonnabend seinen Heimathafen Warnemünde um sich für sechs Monate dem ständigen NATO-Minenabwehrverband anzuschließen.Der Tender „Donau“ verlässt am Sonnabend seinen Heimathafen Warnemünde um sich für sechs Monate dem ständigen NATO-Minenabwehrverband anzuschließen.08. Januar 2020

Unter dem Kommando von Korvettenkapitän Bernd Abshagen verlässt der Tender Donau am Sonnabendnachmittag um 15.00 Uhr seinen Heimathafen Warnemünde, um sich für sechs Monate dem ständigen NATO-Minenabwehrverband SNMCMG 1 (Standing NATO Mine Countermeasures Group 1) anzuschließen.

Zunächst wird das Versorgungsschiff nach Oslo in Norwegen verlegt, um dort den norwegischen Führungsstab an Bord zu nehmen. Nachdem der Tender den Hafen von Oslo verlassen hat, beginnt der Transit in Richtung Nordsee. „Ich persönlich freue mich sehr mit der Donau als Führungsplattform ein Teil des NATO Verbandes sein zu dürfen. Ich konnte mich in den zurückliegenden Monaten von der uneingeschränkten Leistungsfähigkeit und der sehr hohen Motivation meiner 66 Mann starken Besatzung überzeugen und bin überaus stolz, dieses ausgezeichnete Team in den Einsatz führen zu dürfen“, bekennt der 39-jährige Korvettenkapitän. Primäre Aufgabe wird es sein, mit dem Fähigkeitsprofil eines Tenders einen Beitrag zur Sicherstellung der ständigen Einsatzbereitschaft des gesamten Minenabwehrverbandes zu leisten.

Zum Erhalt der Einsatzbereitschaft werden innerhalb des Verbandes regelmäßig Übungen durchgeführt. Auch die Teilnahme an diversen internationalen Manövern gehört dazu. Darüber hinaus zählt die Altlastenbeseitigung in Nord- und Ostsee zu den wesentlichen Aufgabenfelder des Minenabwehrverbandes. Noch heute stellen zahlreiche Munitionsreste aus den Weltkriegen eine Gefahr für Seeschifffahrt und Meeresumwelt dar.

Schon über 200 Angehörige haben sich angemeldet um dabei zu sein, wenn die Donau samt Besatzung ihren Heimathafen verlässt. „Viele Besatzungsangehörige stammen aus der Region, weshalb wir sehr viele Gäste erwarten, was mich natürlich besonders freut und die tiefe Verbundenheit zu ihrer Heimatstadt Rostock widerspiegelt“, erklärt der gebürtige Mecklenburger. Geführt wird der NATO-Einsatz vom norwegischen Stabsoffizier Henning Knudsen-Hauge (42). Zu seinem Verband gehören neben dem deutschen Tender bis zu zehn Minenabwehreinheiten aus den Mitgliedstaaten.

Foto: Marine



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*