Kultur Dock: Steffen Mensching liest aus Gulag-Roman

Der Autor Steffen Mensching liest am Montag im Dock Inn Hostel Warnemünde.Der Autor Steffen Mensching liest am Montag im Dock Inn Hostel Warnemünde.23. Mai 2019

Die Warnemünder Buchhandlung Möwe lädt am kommenden Montag, 27. Mai um 20.00 Uhr, zu einer weiteren Lesung in das Dock Inn Hostel.

Nach zwölfjähriger Arbeit legt Steffen Mensching, der gemeinsam mit Hans-Eckardt Wenzel als Clown-Duo Meh&Weh Kultstatus erreichte, sein neues Buch vor. Es ist die Geschichte eines Mannes und einer Zeit: Rafael Schermann war im Wien der 20er Jahre als Graphologe eine Koryphäe, bekannt mit allen Größen der Stadt. Mit Beginn der Naziherrschaft flieht der Jude Schermann nach Polen und landet wenig später im Gulag. Und auch dort ist Schermann wegen seiner prophetischen Gaben ein Unikum, gleichermaßen von den Wächtern und den Mitgefangenen als Orakel gefragt. Als Übersetzter wird Schermann ein junger deutscher Kommunist zur Seite gestellt und beide lernen in ihrer gemeinsamen Zeit Dinge voneinander, die für das Überleben wichtig werden.

Mit dem Roman „Schermanns Augen“ entwirft Steffen Mensching  ein Gesellschaftsbild, stellt das angeregte intellektuelle und vergnügungssüchtige Klima der 1920er- und frühen 30er-Jahre in Europa dem Kontrollwahn in der Sowjetunion gegenüber.

Der Eintritt kostet 12 Euro. Tickets sind im Dock Inn Hostel, Telefon 03 81 / 67 07 00, oder in der Buchhandlung Möwe, Telefon 03 81 / 857 85 63, zu haben.

Foto: Friederike Lüdde



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*