Happy Birthday, Kesha

Yene mit ihrem Schatz Kesha. Die Kleine ist ihr erstes Kind und sie kümmert sich rührend um ihre Tochter. Foto: Zoo Rostock/Joachim KloockYene mit ihrem Schatz Kesha. Die Kleine ist ihr erstes Kind und sie kümmert sich rührend um ihre Tochter. Foto: Zoo Rostock/Joachim Kloock (1 weiteres Bild)17. März 2021

Im Zoo Rostock gab es gestern allen Grund zu feiern: Die kleine Kesha feierte ihren 1. Geburtstag. Vor einem Jahr sorgte Mama Yene für den ersten Gorillanachwuchs in der Geschichte des Zoos. Einen normalen Besucherverkehr hat Yenes Mädchen allerdings noch nie mitbekommen, denn die Tropenhalle im Darwineum ist seit dem ersten Lockdown vor einem Jahr geschlossen.

„Wir freuen uns, dass es unseren beiden Gorillajungtieren, auch dem wenige Wochen später geborenen Moyo, abgesehen von einigen Unpässlichkeiten im Zusammenhang mit dem Zahnwachstum, gut geht“, sagte Zookuratorin Antje Angeli. Sie hofft mit dem Frühlingsbeginn auf wärmeres Wetter, sodass die ganze Gruppe um Silberrücken Assumbo und Doppelpapa Kwame bald wieder für die Besucherinnen und Besucher auf der Außenanlage zu sehen ist.

„Kesha hat sich in ihrem ersten Lebensjahr altersgemäß und sehr gut entwickelt“, berichtete Tierpfleger Tobias Pollmer. Den Altersunterschied zu ihrem jüngeren Bruder Moyo sehe man ihr an, sie ist etwas größer. Kesha ist ein sehr mutterbezogenes Tier, was auch darin begründet ist, dass Yene eine echte Helikopter-Mutter ist. Yene ist sehr fürsorglich und lässt ihre Tochter nicht aus den Augen. Im Gegensatz zu Moyo verbringt Kesha den Tag ganz in der Nähe ihrer Mutter und ist weniger allein auf der Anlage unterwegs als Moyo, der zum Beispiel gerne mit den Brazza-Meerkatzen spielt. Kesha trinkt noch fast ausschließlich Muttermilch, knabbert aber ab und zu am Futter ihrer Mutter. Auch von der Geburtstagstorte von den Tierpflegern naschte die Kleine nur sehr vorsichtig. Offenbar befindet sich Kesha gerade in einen Wachstumsschub. Am 23. April, wenn Zolas Sohn Moyo seinen 1. Geburtstag feiert, wird es sicher etwas munterer zugehen.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*