Diedrichshäger Moor: Neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere

Die Renaturierung und Aufwertung des Diedrichshäger Moors durch die Rostock Port GmbH ist abgeschlossen.Die Renaturierung und Aufwertung des Diedrichshäger Moors durch die Rostock Port GmbH ist abgeschlossen.21. Dezember 2020

Die Renaturierung des Diedrichshäger Moors ist abgeschlossen. „Mit dem im Oktober 2020 ausgereichten Anerkennungsbescheid durch die Untere Naturschutzbehörde ist eine der anspruchsvollsten und umfassendsten Ausgleichsmaßnahmen in der Firmengeschichte von Rostock Port zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen“, teilte Unternehmenssprecher Jörg Litschka mit.

Die Arbeiten auf der knapp 50 Hektar großen Fläche begannen im April 2014. Insgesamt wurden durch Rostock Port drei Millionen Euro für die Aufwertung, des sich westlich der Stadtautobahn zwischen der nördlichen Grenze von Lichtenhagen und dem südlichen Ortsrand von Warnemünde erstreckenden Feuchtgebietes, investiert. Die Maßnahme sei eine beispielhafte Ausgleichsmaßnahme, wie wirtschaftliche Interessen des Rostocker Hafen- und Industriestandortes und Anforderungen des Umwelt- und Naturschutzes in Einklang gebracht werden können.

Eine 28-seitige Publikation „Diedrichshäger Moor – Neuer Lebensraum für Flora und Fauna“ soll einen Ein- und Überblick über die Wiederherstellung der landschaftstypischen Pflanzen- und Tierwelt vermitteln. Den Bewohnern der Stadt Rostock und der Natur wird damit mittel- bis langfristig ein aufgewerteter Lebensraum zurückgegeben und für die nächsten Generationen gesichert.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*


25.12.2020 um 10:11 Uhr
Guenter Stamerjohanns: eine wirklich sehr gelungene Ausgleichsmaßnahme, für Natur und Mensch eine Bereicherung.
Ist langfristig eventuell geplant, durch das Gebiet einen Wanderweg nach Diedrichshagen anzulegen, oder soll es komplett der Natur überlassen bleiben?