Der perfekte Ferientag: Nach dem Strand geht’s zum Bouldern

Das perfekte Urlaubsvergnügen für die ganze Familie: Bouldern bei den Warnemünder FelsheldenDas perfekte Urlaubsvergnügen für die ganze Familie: Bouldern bei den Warnemünder Felshelden30. Juni 2018

Aktivurlauber aufgepasst: Ein richtig cooles Ferienangebot haben die Warnemünder Felshelden für alle Bewegungsfreudigen parat: Neben den altbewährten „Klassikern“ am Strand oder im Wasser ist nämlich die Boulderhalle, direkt neben dem Dock Inn Hostel, eine angesagte und sehr trendige Alternative. Vor gut einem Jahr gründete der Kitesurf-Instruktur, Segellehrer und ambitionierte Kletterer Jano Tenev die erste eigenständige Boulderhalle Meckelnburg-Vorpommerns. „Wir bedienen damit eine stetig wachsende Nachfrage nach Bouldern, einer relativ jungen Trendsportart“, sagt der 37-Jährige.

Doch was ist Bouldern überhaupt und wie unterscheidet es sich vom herkömmlichen Klettern? „Bouldern“ kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie Felsblock. Es beschreibt das Klettern ohne Seil in einer sicheren Absprunghöhe über Weichbodenmatten. Im Gegensatz zum traditionellen Klettern benötigt man beim Bouldern keine Vorkenntnisse, Sicherungstechnik oder gar einen Kletterpartner. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass die künstlichen Wände beim Bouldern nicht höher als 4,50 Meter sein dürfen und von dicken Matten umsäumt sein müssen.

Auf 540 Quadratmetern Grundfläche und etwa 430 Quadratmetern Wandfläche sind bei den Felshelden über 120 Boulder-Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu finden. „Der Sport eignet sich für Kinder ab drei Jahren, ist somit einfach perfekt für die ganze Familie und das nicht nur bei schlechtem Wetter“, ist Betreiber Jano Tenev überzeugt. Die Lütten dürfen sich an einer eigenen Kinderkletterwand ausprobieren und es gibt viele „kinderleichte“ Routen im Erwachsenenbereich. Leihschuhe ab Größe 25 stehen bereit. Ihre Balance, Konzentration und Koordination können Besucher im neu gestalteten Außenbereich an einer Slackline verbessern – auch das ist durchaus familienfreundlich. 

Die Infrastruktur stimmt bei den Felshelden: Die Haltestellen für Bus und S-Bahn befinden sich quasi vor der Haustür und für alle, die mit dem Auto kommen, gibt es ein riesiges Parkhaus. Die Boulderhalle, Zum Zollamt 4, ist montags bis freitags von 12.00 bis 22.00 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Tageskarten gibt es für Kinder bis sechs Jahren ab 2 und bis zwölf Jahren ab 5 Euro.

Der perfekte Urlaubstag könnte sich demnach so gestalten: Erst an den Strand und am Nachmittag klettern oder slacken bei den Warnemünder Felshelden.

Foto: Felshelden



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*