Deckel gegen Kinderlähmung und das Hübner macht mit

Sie führen die Deckle-Sammel-Initiative in den Warnemünder Hübner Hotels an: Köchin Bianka Heiland (l.) und Servicemitarbeiterin Ramona Lichtenstein.Sie führen die Deckle-Sammel-Initiative in den Warnemünder Hübner Hotels an: Köchin Bianka Heiland (l.) und Servicemitarbeiterin Ramona Lichtenstein.05. Dezember 2018

Deckel gegen Polio ist das erste Schwerpunktprojekt des 2014 gegründeten Vereins „Deckel drauf“. Durch das Sammeln von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) und mit dem anschließenden Verkaufserlös werden gemeinnützige Projekte unterstützt. Im ersten Schritt geht es um das Rotary Projekt „End Polio Now“ und die Bekämpfung der Krankheit Polio. Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit und steht für Kinderlähmung. Die Erkrankung führt von Lähmungserscheinungen bis hin zum Tod. Es gibt weltweit noch drei Länder, in denen sie auftritt.

Auf Grund eines Versprechens der Bill & Melinda Gates Stiftung, jeden gesammelten Betrag zu Gunsten End Polio Now zu verdreifachen, sind es sogar mehr als 1.806.948 Schluck-Impfungen, die schon durch das Projekt finanziert werden konnten. Im Gespräch mit Freunden hat Bianka Heiland, Köchin in den Warnemünder Hübner Hotels, von der Aktion erfahren. Sie konnte sofort fleißige „Sammler-Mitstreiter“ im Hotelteam akquirieren. Nun sammeln alle Küchen- und Servicemitarbeiter im Strand-Hotel Hübner und Park-Hotel Hübner Deckel.

Erst im September ist die Aktion in Warnemünde gestartet und bis jetzt wurde mehr als ein 20 Liter-Eimer voll gesammelt. Und die Sammlerleidenschaft geht weiter: Gesammelt werden die Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen, Getränkekartons im Hotel und auch zu Hause. Hin und wieder bringt auch jemand das Gelbe vom Überraschungsei mit.

„Die Idee hat uns sofort angesprochen und in diesem Fall besonders auch als Mütter, bewogen zu helfen“, erklärt Bianka Heiland ihre persönliche Motivation. Auf diese tolle Aktion können „Hübneraner“ echt stolz sein.

Foto: Hübner Hotels Warnemünde



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*