Beach Polo Warnemünde: Packendes Finale und 1.500 Euro für den Leuchtturmverein

Fair Play auch beim packenden Finale des Polar Twist Beach Polo World Masters Warnemünde.Fair Play auch beim packenden Finale des Polar Twist Beach Polo World Masters Warnemünde.13. Mai 2019

Großen Polosport zum Anfassen konnten die Besucher des Polar Twist Beach Polo World Masters am vergangenen Wochenende in Warnemünde erleben. Bei perfekten Bedingungen, gerade am Sonnabend und Sonntag, lief der Ball in der 80 mal 40 Meter großen Strandarena und zahlreiche Zuschauer verfolgten ein super spannendes Turnier. Sechs Teams mit je drei internationalen Playern aus Japan, Luxemburg, Liechtenstein, Argentinien, Tschechien, der Schweiz und Deutschland sorgten für fesselnden Pferdesport. Zu den honorigen Ehrengästen zählten in diesem Jahr der argentinische Botschafter, Edgardo Mario Malaroda, und der Erfinder des Beach- und Snow-Polos, Reto Gaudenzi, aus der Schweiz. Beim gestrigen Showdown fand sich zudem Noch-Oberbürgermeister Roland Methling samt Gattin auf der Terrasse des VIP-Zeltes ein.

Und das Finale hatte es wieder einmal in sich. Genau wie beim Eröffnungsspiel am Freitagnachmittag traten die Teams Polar Twist und Folietec/ Neumann Gerüstbau/ Warnemünder Hof gegeneinander an. Mit 9:6 Toren hatten am Ende Joe Reinhardt und seine Kinder Runa und Ken für Polar Twist in den grünen Trikots die Nase vorn. Sie lieferten sich einen äußerst fairen und leidenschaftlich bejubelten Schlagabtausch gegen Sarah Schretzmaier, Daniel Deissler und Jorge Birkner in Pink. Den dritten Platz belegt das Gemeinschaftsteam Desakon/ SGB AG/ RWG1 um Kultplayer Matteo Beffa, Bernd S. Hotz und Gerardo Cosentino in braunen Shirts.

Doch beim Beach Polo geht es nicht nur um Pferdesport. Hier wird auch zünftig gefeiert und es werden auch gute Geschäfte gemacht. Von einem überaus erfolgreichen Wochenende mit vielen Stamm- aber auch Neukunden spricht beispielsweise Jana Ernst, Optikermeisterin im Brillenkontor Janmare. Gemeinsam mit Porsche-Design war das Unternehmen sowohl im Lounge-Zelt als auch im Ladengeschäft am Alten Strom auf die Kundschaft vorbereitet. „Für uns als Geschäftsleute hat sich das Event wirklich gelohnt“, freut sich die Warnemünderin. Von Beginn an als Teamsponsor dabei ist die Sicherheitsgruppe Berlin GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Gerald Meinel. Auch der Wahl-Warnemünder verfolgte das Turnier mit großer Begeisterung: „Ein wirklich cooler Platz und ein wundervoller Spirit“, lautet sein Fazit. Eine gelungene Mischung aus Sport, Wirtschaft und Party bescheinigt er dem Veranstalter Matthias Ludwig. Ebenfalls als Teamsponsor von Beginn an dabei ist das Hotel Warnemünder Hof in Diedrichshagen. „Eine tolle Werbung für den Ort“ lobt Hoteldirektor Frank Martens das Polar Twist Beach Polo World Masters Warnemünde. Die Mannschaften aus der Schweiz und aus Argentinien nächtigten in seinem Vier-Sterne-Haus. „Die Südamerikaner waren von der Destination an sich und von der Veranstaltung total begeistert“, freut sich der Hotelier, der mit seinem Gemeinschaftsteam bislang bei noch keinem Turnier so erfolgreich abschnitt. Der zweite Platz ist für ihn Ansporn genug und für Frank Martens steht fest: „Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.“

Und auch das ist Beach Polo in Warnemünde: Die abschließende Versteigerung von drei Bildern der Künstlerin Claudia Meyer zu Gunsten des Fördervereins Leuchtturm Warnemünde e.V. spülte insgesamt 1.500 Euro in die Kasse für den guten Zweck. Stolze 888 Euro zahlte Marco Witt vom Siegerteam Polar Twist für „Die goldene Mitte“ die ihren Platz in den Geschäftsräumen finden soll. An Jörg Ringelhahn von Folietec ging für 200 Euro das Bild „Meerrauschen“ und Veranstalter Matthias Ludwig zahlte weitere 412 Euro für den „Mann im Mond“.

Mit dem Verlauf der achten Auflage des Premium-Pferdesportevents unterhalb von Leuchtturm und Teepott zeigten der CEO von Polo Riviera Deutschland und sein Technischer Direktor, Jörg Zimmermann, mehr als zufrieden: „Alle waren glücklich und gingen mit einem breiten Grinsen im Gesicht nach Hause. Was will man mehr?“ resümiert ein noch immer beseelter Matthias Ludwig. Noch heute Abend soll der Strand wieder besenrein übergeben werden.







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*