Ankunft an Karls Pier 7: Tourist-Info begrüßt wieder internationale Gäste in Warnemünde

Am 13. Mai eröffnet die Cruise Passenger Information wieder an Karls Pier 7 für internationale Gäste von Kreuzfahrtschiffen. Am 13. Mai eröffnet die Cruise Passenger Information wieder an Karls Pier 7 für internationale Gäste von Kreuzfahrtschiffen. 10. Mai 2022

Wenn ein Kreuzfahrtschiff unser schönes Warnemünde anläuft, sorgt dies für große Augen vor allem bei den Einheimischen und Besuchern von Warnemünde. Doch ist die Ankunft im Ostseebad auch für die ankommenden Gäste eine aufregende Situation.

Meist ist die Zeit knapp. Was soll man sich ansehen? Wo kann man shoppen? Wie kommt man am schnellsten zum Strand oder in die Stadt? Um auf diese und viele weitere Fragen eine passende Antwort bieten zu können, eröffnet die Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde am 13. Mai wieder die Tourist-Info an Karls Pier 7.

An der „Cruise Passenger Information“ werden am Donnerstag zum Anlauf der Rotterdam – ein Kreuzfahrtschiff mit bis zu 2.668 internationalen Gästen an Bord – direkt am Passagierkai Orientierungshilfen geboten. Die Gäste erhalten Informationen zur Benutzung des ÖPNV, die Vielfalt touristischer Angebote, die Historie der Umgebung oder zu den Sehenswürdigkeiten. Natürlich werden hier auch Fahrkarten und die für Rostock typischen Souvenirs verkauft. „Mit diesem Service wollen wir die Gastfreundlichkeit von Rostock als internationale Destination erhöhen. Gäste aus aller Welt sollen sich direkt orientieren und wohlfühlen können. Das funktioniert natürlich am besten, wenn man sie in ihrer Landessprache begrüßen kann“, sagt Paul Wendland, Leiter der Rostocker Tourist-Informationen.

Die Kreuzfahrtgäste erhalten nämlich Broschüren in den Sprachen Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Niederländisch. Stadtpläne gibt es darüber hinaus noch in Polnisch, Russisch, Japanisch, Tschechisch, Schwedisch und Dänisch. „Rostock ist weltoffen und das wollen wir auch repräsentieren. Wir wollen bei den internationalen Gästen einen bleibenden, einen freundlichen Eindruck hinterlassen“, sagt Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Der Außenstandort ist 2022 nur zu den Kreuzfahrtanläufen internationaler Schiffe in der Zeit von 8 bis 14.30 Uhr geöffnet. Im vergangenen Jahr kamen mit 32.218 ausländischen Urlaubern (2019: 68.643) und 61.948 Übernachtungen (2019: 168.252) pandemiebedingt weniger Gäste aus anderen Ländern nach Warnemünde.

Foto: TZRW



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*