22. Klassik-Nacht auf den September verschoben

Mehr als 3.000 Besucher lauschten im vergangenen Jahr den klassischen Klängen der Norddeutschen Philharmonie Rostock im Zoo Rostock. Dieses Jahr werden es Corona bedingt etwas weniger.Mehr als 3.000 Besucher lauschten im vergangenen Jahr den klassischen Klängen der Norddeutschen Philharmonie Rostock im Zoo Rostock. Dieses Jahr werden es Corona bedingt etwas weniger.12. Mai 2020

Die Corona-Pandemie trifft auch die größte Kulturveranstaltung im Rostocker Zoo: Die Klassik-Nacht mit der Norddeutschen Philharmonie kann nicht wie geplant am 5. Juni stattfinden. In Absprache mit dem Volkstheater Rostock wird das Konzert unter dem Motto „Swinging Summer Night“ auf den 5. September 2020 verschoben.

„Wir freuen uns riesig mit unseren Unterstützern und Förderern, dass wir die Klassik-Nacht verschieben konnten und unsere Tradition beibehalten. Es ist bereits unser 22. Benefizkonzert“, betonte Zoodirektor Udo Nagel. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit für den Ausweichtermin, der Vorverkauf weiterer Tickets wird jedoch vorerst ausgesetzt. Wer am 5. September nicht teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, die Karte zurückzugeben und sich den Ticketpreis erstatten zu lassen. Wer sie im OZ-Vorverkauf erworben hat, bekommt dort auch sein Geld erstattet, alle anderen Karten können an den beiden Zookassen zurückgegeben werden. Wer dem Gedanken des Benefizevents gerecht werden und den Ticketpreis dem Zoo spenden möchte, kann sich unter presse@zoo-rostock.de melden und erhält vom Zoodirektor als kleines Dankeschön eine „Klassik-Nacht-Retter“-Urkunde zugestellt.

Das Konzert soll in diesem Jahr Spenden für die neue Robbenanlage „einspielen“. „Auf diesem Weg könnten wir gemeinsam die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie stark reduzierten Spenden etwas abmildern“, so Udo Nagel. Die neue Anlage soll den Seebären und Seehunden im Zoo künftig auf rund 2.500 Quadratmetern viel Platz und Abwechslung und den Zoobesuchern einmalige Einblicke in die Welt der flinken Meeresbewohner bieten. „Trotz aller Einschränkungen möchten wir Anfang kommenden Jahres mit dem Neubau beginnen.“

Die Klassik-Nacht im Zoo Rostock findet in diesem Jahr bereits zum 22. Mal in Kooperation mit dem Volkstheater Rostock statt. Unter dem Motto „Swinging Summer Night“ nimmt die Norddeutsche Philharmonie Rostock die Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt der klassischen Musik. Unter Leitung von Marcus Bosch bringt das Orchester unter anderem Werke von George Gershwin, Leonard Bernstein und Johannes Brahms zu Gehör.

Marcus Bosch, der 2018 die künstlerische Leitung für die Norddeutsche Philharmonie Rostock übernommen hat, dirigierte im Laufe seiner Karriere bereits mehr als 100 Orchester aus aller Welt. Zudem widmet er sich seit 2016 als Professor an der Hochschule für Musik und Theater in München auch dem Dirigentennachwuchs. Bei der 22. Klassik-Nacht ist er in diesem Jahr als Dirigent und Moderator erstmalig im Zoo Rostock zu Gast.

Foto: Zoo Rostock/Joachim Kloock



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*