Weihnachtsdorf in Markgrafenheide mit Ausstellerrekord

Eventmanagerin Heike Buhrow (l.) und Rezeptionsmitarbeiterin Mania Wirth im „Schokoladenhaus“ Nummer 36. 1.000 selbst hergestellte Pralinen und hausgemachte Plätzchen sind hier am Wochenende zu haben.Eventmanagerin Heike Buhrow (l.) und Rezeptionsmitarbeiterin Mania Wirth im „Schokoladenhaus“ Nummer 36. 1.000 selbst hergestellte Pralinen und hausgemachte Plätzchen sind hier am Wochenende zu haben.29. November 2018

Zum 10. Mal öffnet am kommenden Wochenende das kleine aber feine Weihnachtsdorf auf dem Campingplatz Markgrafenheide. Der Markt wird immer attraktiver, was sich auch in der deutlich größer gewordenen Ausstellerpallette zeigt: „Zehn bis 15 neue Händler bieten in unseren weihnachtlich geschmückten Ferienhäusern ihre Waren an. Oft sind es handgefertigte Unikate“, weiß Eventmanagerin Heike Buhrow. In diesem Jahr bereichern über 40 Aussteller das weihnachtliche Treiben im Heideort. „Neu dabei sind beispielweise im Haus 64 Martina Weiß mit ihren allerliebsten handgetöpferten und bemalten Sparschweinen oder Familie Jungmichel im Haus Nummer 9 mit kreativ verarbeitetem Strandgut“, führt Heike Buhrow aus. Die meisten Händler kommen aus der Region; viele von ihnen sind seit mehreren Jahren dabei und kommen immer gern wieder.

Auch eine Tombola wird es bei der 10. Auflage des kleinen Weihnachtsmarktes an der Ostsee wieder geben. Ein Los kostet einen Euro und jedes zweite Los gewinnt. Zu gewinnen sind neben kleineren Verzehrgutscheinen auch ein Abendessen für zwei Personen im Restaurant „Fienschmecker“ oder Wellnessanwendungen im baltic spa. Auch die Austeller werfen Preise mit in den Lostopf.

Über 1.000 Pralinen und noch mehr Weihnachtsplätzchen wurden von den Mitarbeitern der Ferienanlage in den vergangenen Tagen per Hand hergestellt und werden den Besuchern am 1. und 2. Dezember zum Kauf angeboten. Außerdem sind deftige Suppen, Gegrilltes und verschiedene Heißgetränke im Angebot. Für die kleinen Gäste wird an beiden Tagen jeweils um 15.00 Uhr der Weihnachtsmann erwartet. Der kommt zünftig mit der Kutsche. Ein Kinderkarussell ist ebenfalls aufgebaut.

Geöffnet ist das vorweihnachtliche Markttreiben in Markgrafenheide am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11.00 bis 20.00 Uhr. Eintritt und Parken sind, wie immer, frei.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*