Warnemünde: Seenotretter begrüßen 9.999. Besucherin

Der Leiter des Seenotretter-Infozentrum Warnemünde, Jörg Westphal, inmitten „seiner“ Jubiläumsgäste Erika und Günther Süßmilch aus Freiberg.Der Leiter des Seenotretter-Infozentrum Warnemünde, Jörg Westphal, inmitten „seiner“ Jubiläumsgäste Erika und Günther Süßmilch aus Freiberg.26. September 2019

Mit Erika Süßmilch aus dem sächsischen Freiburg wurde heute im Seenotretter-Informationszentrum Warnemünde die 9.999. Besucherin des Jahres 2019 begrüßt. Die 71-Jährige Seniorin und ihr Mann Günther, der in den 60er Jahren selber zur See fuhr, sind bekennende Ostsee-Fans und verbringen ihren Urlaub nun schon zum dritten Mal in Folge in Markgrafenheide. Im Rahmen ihrer „bekannten Tour“, zu der auch ein Bummel am Alten Strom und ein Besuch des Leuchtturms gehören, wurde heute dem benachbarten Seebad Warnemünde ein Besuch abgestattet.

Das auf dem künftigen Stephan-Jantzen-Platz so wunderbar in Szene gesetzte Seenotkreuzer-Tochterboot Adele zog die Aufmerksamkeit des Urlauberpaares auf sich und beim anschließenden Besuch in den „heiligen Seenotretter-Hallen“ dann die große Überraschung: Es gab auch noch Geschenke.  Neben der überreichten Ehrenurkunde samt Blumenstrauß verkündete der Leiter des Infozentrums, Jörg Westphal, dass Erika und Günther Süßmilch bei passender Gelegenheit herzlich zu einer Infoausfahrt mit einem echten Seenotrettungskreuzer eingeladen sind. Verdutzt und glücklich die Süßmilchs, für die es gleichzeitig der erste Besuch überhaupt bei den Warnemünder Seenotrettern war.

„Im vergangenen Jahr haben wir drei Monate länger gebraucht, um diese Besucherzahl zu erreichen. Dass es jetzt schon so früh dazu kommt, freut uns natürlich sehr“, betont Jörg Westphal und für ihn steht fest, dass das natürlich Adele und der damit einhergehenden besseren Sichtbarkeit geschuldet ist.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*