Warnemünde: Fünf neue Ausschüsse suchen Mitstreiter

Für die Mitarbeit in den fünf neuen Ausschüssen des Warnemünder Ortsbeirates werden engagierte Bürger gesucht.Für die Mitarbeit in den fünf neuen Ausschüssen des Warnemünder Ortsbeirates werden engagierte Bürger gesucht.16. Januar 2020

Unverzichtbar für einen gut funktionierenden Warnemünder Ortsbeirat (OBR) sind mittlerweile die Ausschüsse. „Sie haben Warnemünde stark gemacht“, befand Hansi Richert vom Warnemünde Verein schon in der November-Sitzung des Gremiums. Fünf dieser gewählten Arbeitsgruppen wurden in der Sitzung am Dienstagabend für die laufende Legislaturperiode neu benannt: Danach soll es ünftig einen Bau- und Verkehrsausschuss, einen Strukturentwicklungsausschuss, einen Ausschuss für Umwelt, Jugend und Soziales, einen weiteren für Wirtschaft, Tourismus und Kultur und natürlich den Seniorenausschuss geben.

Acht der neun Beiratsmitglieder wollen die Arbeit der Ausschüsse persönlich unterstützen. „Unsere Satzung lässt das zu, wobei es sich um keine Verpflichtung, sondern eine freiwillige Aufgabe handelt“, betont der Beiratsvorsitzende Werner Fischer. Persönliche Interessen und Kompetenzen waren hier maßgeblich: So engagieren sich Jobst Mehlan (Rostocker Bund) und Rainer Milles (UFR) im Bau- und Verkehrsausschuss. „Dass ich auch im Bau- und Planungsausschuss der Bürgerschaft mitarbeite, kann dabei nur förderlich sein“, kommentiert Jobst Mehlan. Im Strukturentwicklungsausschuss wirkt Elisabeth Möser (Grüne) mit und für den Umweltausschuss haben sich Dominic Schmidt (CDU) und Stephan Porst (Grüne) gemeldet. Die Arbeit des Wirtschaftsausschusses wollen Franziska Richert (CDU) und Burkhard Rohde (AfD) unterstützen. Der Beiratsvorsitzende konnte für eine weitere Mitarbeit im Seniorenausschuss gewonnen werden.

Jetzt müssen die neuen Ausschüsse noch mit Leben (interessierten Bürgern) erfüllt werden und dafür werden jetzt engagierte Warnemünder und Diedrichshäger gesucht. Beiratsmitglied Stephan Porst nutzte den Abend mit viel Publikumsinteresse für einen Aufruf: „Wir hoffen, dass sich sachkundige Bürger finden, die in einem Ausschuss tätig sein wollen. Auch neue Gesichter sind willkommen.“ Interessenten können sich beim Ortsamt melden. In der Februar-Sitzung des OBR sollen sich die neuen Ausschüsse konstituieren.

Foto: Taslair



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*