Kontakt | Archiv

Warnemünde: „Schuh Ursel“ spendet an Leuchtturmverein

In eine schicke Mappe verpackt übergibt Dietwald Heimann (r.) den symbolischen Scheck an Leuchtturmchef Klaus Möller.In eine schicke Mappe verpackt übergibt Dietwald Heimann (r.) den symbolischen Scheck an Leuchtturmchef Klaus Möller.08. Januar 2018

Der vornehmlich schuhverliebten, weiblichen Kundschaft ist das Schuhfachgeschäft „Schuh Ursel“ in der Straße Am Leuchtturm 17 natürlich ein Begriff. Immer wieder neue „must haves“ namhafter Qualitätshersteller präsentiert das Verkaufsteam um Inhaberin Sabine Heimann für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter.

Noch gut erinnert sich Vater Dietwald Heimann an die turbulenten Anfangsjahre. 1990 durch Ehefrau Ursula als „Schuhsalon Ursel“ gegründet, spezialisierte man sich zunächst auf bequemes Schuhwerk für ältere Leute. „Mit einer Investition von 5.000 D-Mark und einer 14 Quadratmeter großen Ladenfläche, im ehemaligen Kinderzimmer unserer Tochter, fing alles an“, weiß der Senior. Die Zeichen standen gut, denn die drei bisherigen Warnemünder Schuhgeschäfte machten kurz nach der Wende dicht. Modische Schuhe lösten die bequemen später ab und nach diversen Umbauten konnte die Ladenfläche irgendwann auf das gesamte Untergeschoss erweitert werden. Tochter Sabine begann eine Lehre zur Schuhfachverkäuferin in Kiel und übernahm 2006 das Ruder. Sechs Jahre später im Jahr 2012 eröffnete sie in der Nachbarschaft ein weiteres Schuhfachgeschäft.

Die Heimanns lieben ihr Ostseebad und natürlich sind sie, wie auch viele andere Anrainer des Warnemünder Wahrzeichens, Mitglied im Leuchtturmverein. Ursula und Dietwald haben die Mitgliedsnummern 3 und 4 inne, was sogar von einer langjährigen Mitgliedschaft zeugt. „Wir schätzen die Arbeit der Leuchtturmmänner sehr, denn sie tun viel für den Tourismus, was letztlich uns allen Gewerbetreibenden zugutekommt“, lobt der Warnemünder. Weil das so ist und weil die Geschäfte bei „Schuh Ursel“ im vergangenen Jahr gut liefen, hat sich die Inhaberin für eine großzügige 1.000-Euro-Spende an den Verein entschieden. Den symbolischen Scheck überreichte Dietwald Heimann heute an Leuchtturmchef Klaus Möller.

Im Februar 1994 gegründet, hat der Förderverein Leuchtturm Warnemünde aktuell 91 Mitglieder. Der Beitrag für Privatpersonen liegt bei 15 Euro pro Jahr. Zehn bis 15 größere Spenden von Unternehmen nimmt der Verein pro Jahr ein. „Das Geld setzen wir ausschließlich zur Turmerhaltung ein“, betont Möller. Darüber hinaus wird ein Teil der eingenommenen Eintrittsgelder durch den Verein zur Unterstützung von Denkmalpflege, Kultur, Sport und soziale Projekte regelmäßig wieder ausgereicht.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode