Sternsinger kommen nach Warnemünde

Die Rostocker Sternsinger sind am Sonnabend in Warnemünde unterwegs.Die Rostocker Sternsinger sind am Sonnabend in Warnemünde unterwegs.02. Januar 2019

„Wir gehören zusammen“ lautet die Kernbotschaft der Sternsinger beim Dreikönigssingen. Damit stellen sich die Mädchen und Jungen, die als Sternsinger gekleidet von Haus zu Haus gehen, an die Seite von Kindern mit Behinderung. Exemplarisch werden bei der aktuellen Aktion Sternsinger-Projekte aus Peru vorgestellt.

Am Sonnabend, 5. Januar, sind die Sternsinger der Pfarrei Herz Jesu Rostock in den Straßen von Warnemünde unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+19“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen. Sie sammeln für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem Segen. Um 12.00 Uhr werden die Sternsinger beim Mittagsgebet in der Evangelischen Kirche in Warnemünde zu Gast sein.

Bei der 61. Aktion Dreikönigssingen wollen die Sternsinger auch aus Rostock deutlich machen, wie schwer es Kinder mit Behinderungen besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern haben. Dabei sind die Mädchen und Jungen aus Rostock nicht allein. Bundesweit werden sich wieder rund 300.000 Kinder und 90.000 Begleiter auf den Weg machen, um sich für Kinder in der Welt einzusetzen. Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2018 bundesweit mehr als 48,8 Millionen Euro gesammelt.

Foto: Veranstalter



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*