Kontakt | Archiv

Seenotretter legen Jahreseinsatzbilanz vor

„Bootschafter“ Till Demtrøder freut sich auf die Übung mit den Seenotrettern, im Hintergrund ist der Seenotrettungskreuzer „Bootschafter“ Till Demtrøder freut sich auf die Übung mit den Seenotrettern, im Hintergrund ist der Seenotrettungskreuzer "Anneliese Kramer" von der Station Cuxhaven zu sehen.22. Januar 2018

Insgesamt 2.056 Mal sind die Seenotretter im Jahr 2017 auf Nord- und Ostsee im Einsatz gewesen.  58 Menschen konnten dabei aus Seenot gerettet und 432 aus drohender Gefahr befreit werden. 467 Mal wurden erkrankte oder verletzte Menschen von Seeschiffen, Inseln oder Halligen zum Festland transportiert, 60 Schiffe und Boote vor dem Totalverlust bewahrt, 890 Hilfeleistungen für Wasserfahrzeuge aller Art erbracht und 537 Sicherungsfahrten absolviert. Allein in Mecklenburg-Vorpommern waren die Seenotretter im vergangenen Jahr zu 474 Einsatzfahrten unterwegs. Sie retteten 22 Menschen aus Seenot und befreiten weitere 141 aus Gefahrensituationen. Seit Gründung der DGzRS am 29. Mai 1865 bis Ende 2017 haben die Besatzungen insgesamt 84.527 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahrensituationen auf See befreit.

Der beste Einsatz ist der, den die Seenotretter erst gar nicht zu fahren brauchen. Unter dem Präventionsmotto „Sicher auf See“ wendet sich die DGzRS verstärkt an Wassersportler – Segler, Motorbootfahrer, aber auch Trendsportler gleichermaßen. Die neue kostenlose Sicherheits-App „SafeTrx“ der Seenotretter wurde 2017 insgesamt mehr als 10.000 Mal aus dem Apple AppStore und dem Google PlayStore heruntergeladen. „SafeTrx“ zeichnet über das Mobiltelefon die Route des Wassersportlers auf und ermöglicht der DGzRS-Seenotleitung Bremen im Notfall den direkten Zugriff auf den aktuellen Standort. Mit Hilfe der App konnten bereits aufwendige Rettungsaktionen vermieden werden.

Foto: DGzRS/Die Seenotretter



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*