Seenotretter bilanzieren 2019

Die Seentretterstation Warnemünde war mit der Die Seentretterstation Warnemünde war mit der "Arkona" in 2019 52 Mal im Einsatz.14. Januar 2020

Heute ließ die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) das Jahr 2019 Revue passieren. Auf Nord- und Ostsee sind die Seenotretter danach insgesamt 2.140 Mal im Einsatz gewesen. Knapp 3.400 Menschen wurde dabei Hilfe geleistet. Im Einzelnen haben sie 81 Menschen aus Seenot gerettet, 270 Menschen aus drohender Gefahr befreit, 373 Mal erkrankte oder verletzte Menschen von Seeschiffen, Inseln oder Halligen zum Festland transportiert, 54 Schiffe und Boote vor dem Totalverlust bewahrt, 1.014 Hilfeleistungen für Wasserfahrzeuge aller Art erbracht sowie 606 Einsatzanläufe und Sicherungsfahrten absolviert.

In Mecklenburg-Vorpommern war die DGzRS zu 523 Einsatzfahrten für 1.065 Menschen unterwegs. Sie retteten 23 Menschen aus Seenot und befreiten weitere 102 aus Gefahrensituationen. Für die Station Warnemünde haben sich in 2019 folgende Einsatzzahlen ergeben: Insgesamt waren die Seenotretter hier 52 Mal im Einsatz und haben 160 Menschen Hilfe gewährt. Eine Person wurde dabei aus drohender Gefahr befreit.

Eine wichtige Sache steht für Seenotretter in Warnemünde noch aus: Auf Wunsch vieler Bürger hat die Stadt Rostock schon Ende vergangenen Jahres die kleine Straße vom Alten Strom mit angrenzendem Kreisel am Teepott in „Stephan-Jantzen-Platz“ umbenannt. „Die neuen Schilder sind schon bestellt“, verrät der Leiter des Seenotretter-Infozentrums, Jörg Westphal. Wann genau die eigentliche Zeremonie stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Denkbar wäre der Geburts- oder Todestag Jantzens, demnach der 20. bzw. 19. Juli.

Foto: Archiv



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*