Ringelnatz Rock mit Weekenders de Luxe

Die Weekenders de Luxe zeigen sich im Ringelnatz Warnemünde von ihrer kreativsten Seite und spielen Populäres im coolen Swing- und Bluesgewand.Die Weekenders de Luxe zeigen sich im Ringelnatz Warnemünde von ihrer kreativsten Seite und spielen Populäres im coolen Swing- und Bluesgewand.30. Mai 2022

Am Freitag, 3. Juni um 19.30 Uhr, gastieren die Weekenders de Luxe im Ringelnatz Warnemünde. Die Band aus Ribnitz mischt gerade die Jazz-Landschaft des Nordens ordentlich auf und überrascht.

Die Lady am Klavier, Anja Thürmer, hat einen gewissen Hang zur Romantik und setzte schon früh ihre Füße auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Nach einer klassischen Ausbildung im Fach Akkordeon ging sie beruflich zwar andere Wege, blieb der Musik jedoch eng verbunden. Ob auf weltweiten Festivals der Folklore oder bei der Ribnitzer Big Band – musikalische Vielfalt und tanzende Freude am Spiel sind ihr Markenzeichen.

„Kannst du denn auch Noten?“, so begegneten sich vor über zehn Jahren – arrangiert über einen Freund – Anja Thürmer und Mark Hantusch auf der Suche nach einem neuen gemeinsamen musikalischen Projekt. Seit seiner Jugendzeit sog Mark Hantusch die Musik des Independent der 70er bis 90er in sich auf. Früh setzte er eigene musikalische Akzente, zuletzt mit seiner IndieRock-Band The Copperkrauts. Gewachsen ist so einer der kreativsten Musiker, zu Hause zwischen der dunkelbunten Welt des Singer-Songwriter-Rock und leichten, modernen Farben des Songmixing, mit einer makellosen stimmlichen Gewalt. Wer Mark Hantusch nur als IndieBlues-Sänger sieht, kennt noch nicht seine Jazz-Attitüde. Was liegt da näher, als diese in einem Programm zu zeigen, das Indie mit Bluesjazz vereint.

Eher zufällig kreuzte der Bassist Andreas Jessat die Wege der, bis dato als Duo Weekenders bekannten, Formation. Ein Bassist, der auf jedem Bass zu Hause ist, nach seinem Musikstudium auf allen sieben Weltmeeren gespielt und einen Tsunami überlebt hat. Heute ist er im Heimathafen Rostock verankert, derzeit auch mit den Seelenschiffen und diversen Jazzbands megaerfolgreich unterwegs.
Am Schlagzeug sitzt Paul. Er bringt den Rhythmus in die Band. Aufgewachsen in der musikalischen Vielfalt seiner Eltern, verbrachte er mehr Zeit im Proberaum als andere Kinder und lernte so früh jede zu spielende Nuance. Paul findet nicht nur für jedes technische Problem eine Lösung, sondern belebt das Programm mit leichter Spielart bei herausragender rhythmischer Abwechslung. Er hat halt keine Zeit für Langeweile.

Die Tickets kosten 20 Euro und sind im Coaast Schallplattencafé, Am Leuchtturm 4, Telefon 0381 / 519 11 00, im Ringelnatz Warnemünde, Alexandrinenstraße 60 und im Internet unter www.kulturmeer-shop.de zu haben. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr.

Foto: Veranstalter



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*