Museumsabend: Interessante Grabstätten

Der nächste Museumsabend am 5. November hat interessante Warnemünder Grabstätten zum Thema.Der nächste Museumsabend am 5. November hat interessante Warnemünder Grabstätten zum Thema.30. Oktober 2019

Bemerkenswerte Warnemünder Grabstätten stehen im Mittelpunkt des Museumsabends am Dienstag, 5. November um 19.00 Uhr, im Heimatmuseum Warnemünde.

Referentin Antje Krause, spricht über vier Menschen, die auf dem Alten Friedhof ihre letzte Ruhestätte gefunden haben und fünf weitere Personen, die auf dem Neuen Friedhof beerdigt wurden. Die Besucher erfahren an diesem Abend auch Wissenswertes über den Fischfabrikanten Hermann Hennig, der in Warnemünde eine Fischräucherei betrieben hat, und über Ruth Barthel, die Ehefrau des Schriftstellers Kurt Barthel. Die Maschinenbauingenieurin hat bis zum Ende der Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei Warnemünde im Bereich Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens gearbeitet. Ihr war es zu verdanken, dass dort ein Traditionskabinett aufgebaut wurde, das heute im letzten Haus vor der Warnemünder Mole zu finden ist. Die Historikerin und Autorin Antje Krause, die sich mit Personengeschichten beschäftigt, bringt auch interessantes Bildmaterial mit.

Karten für diese Veranstaltung gibt es in begrenzter Anzahl in der Alexandrinenstraße 31 zu den Öffnungszeiten des Museums mittwochs bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Foto: Archiv



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*