Endlich wieder raus: Yogameer im Kurhausgarten

Ab morgen dürfen die Yogameer-Kurse wieder im Kurhausgarten Warnemünde stattfinden. Yogalehrerin Corinna Lange freut sich auf einen langen Sommer. Ab morgen dürfen die Yogameer-Kurse wieder im Kurhausgarten Warnemünde stattfinden. Yogalehrerin Corinna Lange freut sich auf einen langen Sommer. 07. Juni 2021

Yogalehrerin Corinna Lange ist überglücklich, denn ab morgen darf sie ihre „Schäfchen“ wieder im Kurhausgarten begrüßen. Nach sieben Monaten mehr oder weniger hartem Lockdown und Yogasessions ausschließlich am Bildschirm ist es jetzt allerhöchste Zeit für ein Wiedersehen live und in Farbe.

Im November hatte sich die 55-Jährige schweren Herzens dazu durchgerungen, ihr eigenes Studio am Leuchtturm aufzugeben: „Angesichts der unklaren Situation musste ich die Notbremse ziehen und meine Vermieterin ist mir glücklicherweise sehr entgegengekommen“, denkt Corinna Lange an diese schwere Zeit zurück. Es folgten sieben Monate mit Live-Onlineyoga, die ihrem Unternehmen Yogameer das wirtschaftliche Überleben sicherten.  

Der Kurhausgarten war für die sportliche Warnemünderin schon DIE Entdeckung des letzten Sommers. In geschützter Umgebung, mitten im Grünen Yoga zu machen, passt einfach super. Schlechtes Wetter war nie ein Thema, denn es gibt dazu noch viele Unterstellmöglichkeiten. Open Air Yoga findet hier ab morgen und noch mindestens bis zum Ende August immer dienstags von 8 bis 9 Uhr und 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr, donnerstags von 17.30 bis 19 Uhr, freitags von 8 bis 9.30 Uhr und sonnabends von 10 bis 11.30 Uhr statt. Mitmachen darf jeder, gern auch spontan, Hauptsache gesund. Mitzubringen sind Matte und Decke, ein Yogaklotz oder ähnliches und eventuell ein Gurt. Was die Kleidung betrifft, hat sich der Zwiebellook bewährt.

Auch die Vorteile der Digitalisierung lernte Corinna Lange schnell zu schätzen. Im April 2020 mit Onlineyoga gestartet, war dies zunächst ein Notnagel zur Überbrückung des ersten Lockdowns. Ganz bewusst habe sie sich mit der Firma Copendia für einen Partner vor Ort entschieden, erklärt Lange. Bei technischen Problemen habe man so kurze Wege und einen persönlichen Ansprechpartner. Dennoch war die Umstellung nicht ganz ohne – für die versierte Yogalehrerin und ihre Schüler gleichermaßen. Und eigentlich hatte die diplomierte Betriebswirtin ihren Bürojob doch schon vor Jahren an den Nagel gehängt, um sich nur noch auf der Matte auszutoben.

Heute ist sie froh, den Onlineweg gegangen zu sein, denn das macht die Arbeit nochmal flexibler. Per Internet kann man sogar tausende Kilometer überbrücken. Und das ist keine Einbahnstraße, denn ihre Yogamatte hat Corinna Lange immer im Gepäck, egal ob beim Familienbesuch in der Altmark oder im Urlaub irgendwo auf der Welt. Onlineyoga ist nämlich über alle Grenzen hinweg möglich. Einzige Voraussetzung ist eine stabile Leitung. So kommen ihre treuen Yogis längst nicht mehr nur aus Warnemünde, sondern aus ganz Deutschland und müssen noch nicht einmal während ihres Urlaubs verzichten. Parallel zum Präsenzunterricht im Kurhausgarten sollen die Onlinekurse von Yogameer deshalb auch weiterhin am Bildschirm stattfinden: dienstags von 19 bis 20.30 Uhr und donnerstags 19.30 bis 21.00 Uhr. Anmeldungen können per WhatsApp oder SMS an 0160 44 54 256 vorgenommen werden.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*