Dock Inn Hostel zeigt britischen Dokumentarfilm zur Warnow Werft

Das Dock Inn Hostel Warnemünde zeigt den Dokumentarfilm „Vom Wir Zum Ich“ und beleuchtet damit einen Teil ostdeutscher Geschichte.Das Dock Inn Hostel Warnemünde zeigt den Dokumentarfilm „Vom Wir Zum Ich“ und beleuchtet damit einen Teil ostdeutscher Geschichte.18. Oktober 2018

In Kooperation mit dok2media zeigt das Dock Inn Hostel Warnemünde am Mittwoch, 24. Oktober um 19.00 Uhr, den Dokumentarfilm „Vom Wir zum Ich“.

Vor gut 30 Jahren besuchte ein britisches Filmteam – es war das erste und einzige überhaupt, das von der Staatsführung eingeladen wurde, in der DDR zu drehen – die Hansestadt Rostock. Die Filmer interessierten sich für das Leben der Menschen im DDR-Sozialismus und trafen auf Mitglieder der Fischereiproduktionsgenossenschaft Warnemünde und Kranfahrerinnen der Warnemünder Warnow Werft. Unzensiert erzählten sie vom Leben und Arbeiten im real existierenden Sozialismus.

25 Jahre später und nach der politischen Wende kamen die Filmemacher von der Insel erneut nach Rostock. Sie fragten die Protagonisten von einst, was denn aus ihren Träumen und Wünschen geworden sei. Der Film untersucht wie diese Menschen die Wende erlebten, wie sich die Welt um sie herum verändert hat und wie diese Veränderungen ihr Leben buchstäblich umgekrempelt haben. Entstanden ist ein besonders nahe gehender Blick auf ein Stück ostdeutscher Geschichte.

„Es ist gelungen, zu der Vorführung auch das Filmteam aus Newcastle nach Warnemünde zu holen“, verrät Antje Faust, verantwortlich für Marketing im Dock Inn Hostel. Gleich im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch mit der Filmcrew und den ebenfalls eingeladenen Protagonisten statt. Der Abend wird von der Journalistin Jana Schulze (NDR, arte, DPA) moderiert.

Der Eintritt ist kostenfrei. Um eine Voranmeldung im Dock Inn wird gebeten (03 81 / 670 700 oder info@dock-inn.de). 

Mit dem Dokumentarfilm „Vom Wir Zum Ich“ über die Warnow Werft schafft das Dock Inn Hostel gemeinsam mit dok2media einen weiteren kulturellen Höhepunkt zum 800. Stadtgeburtstag. Direkt gegenüber der Werft gelegen, beleuchtet der Film den historischen Kontext am Standort des Hostels.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*