Die Kleine Komödie ganz groß

VTR-Intendant Ralph Reichel (l.) und Bausenator Holger Matthäus geben gemeinsam den neu gestaltetet Außenbereich vor der Kleinen Komödie Warnemünde frei.VTR-Intendant Ralph Reichel (l.) und Bausenator Holger Matthäus geben gemeinsam den neu gestaltetet Außenbereich vor der Kleinen Komödie Warnemünde frei.13. September 2021

Am Sonnabend startete die Kleine Komödie Warnemünde mit einer Premiere in die neue Spielzeit. Gezeigt wurde die Tragikomödie „Offene Zweierbeziehung“ mit Katharina Paul und Bernd Färber – der Kampf der Geschlechter und das Eheleben versus offene Partnerschaft. Die Premiere war eigentlich schon für das Frühjahr geplant, musste wegen aber wegen des Lockdowns verschoben werden.

Zum Glück, könnte man fast meinen, denn ebenfalls am Sonnabend wurde in Anwesenheit des Rostocker Bausenators, Holger Matthäus, der neu gestaltete Außenbereich des kleinen Theaters in der Rostocker Straße 8 eingeweiht. Wie bereits im Juli im Zuge der Straßensanierung angekündigt, besteht jetzt nämlich die Möglichkeit, in einem kleinen Freisitz Besucher zu begrüßen und zu bewirten.

Die bei der Sanierung des benachbarten „Haus des Sportes“ entstandenen Schäden am Gehweg wurden zum Anlass genommen, gleich alle Gehwegschäden zu sanieren und den Außenbereich der Kleinen Komödie zu erweitern.

„Ein Warnemünder Kleinod und Geheimtipp öffnet sich erlebbar nach draußen“, freute sich Senator Matthäus, der die Freigabe gemeinsam mit dem Intendanten des Rostocker Volkstheaters (VTR), Ralph Reichel, vornahm. Er könne sich gut vorstellen, dass auf der 30 Quadratmeter großen Fläche künftig vor und nach den Aufführungen im Beisein der Künstler offene und lebendige Begleitdiskussionen stattfinden. Mit gastronomischem Service und unter Einbeziehung der Nachbarn. „Früher begann die Welt von Kunst & Kultur hinter dem Eingang. Heute startet alles vor der Tür“, so Holger Matthäus. Er kündigte an, dass im kommenden Jahr Bäume im Bigpack integriert und die Aufenthaltsqualität damit nochmals gesteigert würde. Die Erweiterung für mehr Erleben und mehr Kultur stößt bei den Theaterleuten auf Gegenliebe: „Wir freuen uns sehr über die Erweiterung der Kleinen Komödie nach draußen. Sie wird dadurch sichtbarer, einladender und bietet mehr Platz für Begegnung und Austausch. Ein kulturelles Zentrum im Seebad!“, hob Theatersprecherin Ute Fischer-Graf hervor.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich die neue Außenfläche im Zuge eines Theaterbesuchs persönlich anzuschauen: Weitere Aufführungen von „Offene Zweierbeziehung“ sind in diesem Monat sind am 18., 24. und 25. September um 20 Uhr, sowie am 19. September um 18 Uhr geplant. Alle weiteren Termine auch für die Kleine Komödie unter www.der-warnemuender.de/veranstaltungen.

Fotos:
(1) Volkstheater Rostock
(2) Holger Matthäus







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*