Chopard Beach Polo Cup am Wochenende mit Profiteam aus Indien

Der Veranstalter des Internationalen Chopard Beach Polo Cup Warnemünde, Matthias Ludwig, überwacht die Aufbauarbeiten am Strand.Der Veranstalter des Internationalen Chopard Beach Polo Cup Warnemünde, Matthias Ludwig, überwacht die Aufbauarbeiten am Strand.26. Mai 2015

Mit schwerem Gerät begannen heute am Eventstrand neben der Westmole die Aufbauarbeiten für den Internationalen Chopard Beach Polo Cup. Eine Planierraupe der Firma ASA-Bau glättete dafür zunächst den 80 mal 30 Meter großen Parcour. Eigentlich war die Fläche schon fix und fertig, aber die verspäteten Frühjahrsstürme sorgten für neue Verwehungen. Auch die Konturen des mit Pagoden versehenen VIP-Zeltes sind schon gut erkennbar. Inklusive Sonnenterrasse ist es 50 Meter lang und 11 Meter breit. Die Gäste hier schauen direkt auf die Warnemünder Wahrzeichen Leuchtturm und Teepott und haben dabei natürlich den Spielverlauf bestens im Blick.

Gut geschützt in den Dünen entstehen 40 mobile Boxen für die edlen Polopferde – deren Ankunft ist für Donnerstag avisiert. Dann werden auch die internationalen Polo-Mannschaften erwartet. „Fünf Teams haben wir im Hotel Warnemünder Hof untergebracht, für eines hat mir Dietmar Karl vom Strand-Hotel Hübner sehr kurzfristig eine Zusage machen können. Darüber habe ich mich sehr gefreut“, sagt Matthias Ludwig, der neue Veranstalter des Beach-Polo-Turniers in Warnemünde. Der Unternehmer macht keine halben Sachen und greift für sein Event auch auf einen Pool neuer Partner zurück. Einer von ihnen ist der Dresdner Spitzenkoch Mario Pattis, der schon 1994 mit dem ersten Michelin-Stern in den neuen Bundesländern ausgezeichnet wurde. Ganz besonders stolz ist Ludwig, auf ein Polo-Team vom Subkontinent: „Sameer Suhag, der erfolgreichste und beste indische Profi überhaupt, setzt sich extra wegen unseres Turniers in den Flieger und kommt an den Strand von Warnemünde.“ Die Nobelmarken Chopard und Aston Martin, das Champagnerhaus Veuve Cliequot und natürlich die Promis, unter ihnen „Miss N-TV“ Rommy Arndt, „The voice of polo“, Jan-Erik Franck, Schauspieler Frank Kessler, Moderatorin Victoria Herrmann und RTL-Dschungelkönig Peer Kusmagk verleihen der Veranstaltung den bei den Zuschauern so geschätzten Glanz und Glamour.

Die „Nachbarschaftshilfe“ funktioniert gut im Ostseebad – darüber freut sich auch Matthias Ludwig: Die Strandoase Treichel sponsert die Strandkörbe und die benachbarte Schusters Strandbar hat ebenfalls schon ihre Hilfe angeboten.

Vom 29. bis 31. Mai findet das Polo-Turnier am Warnemünder Strand statt. Die schnellen Bälle rollen dabei jeweils ab 12.00 Uhr, am Freitag und Sonnabend bis 18.00 Uhr. Das große Finale beginnt am Sonntag gegen 15.00 Uhr und endet mit der Siegerehrung.  Am Freitagabend ab 19.30 Uhr findet im VIP-Zelt die große Aston Martin Players Night mit dem Musiker Sidney King und DJ Bizi the first statt. Die begehrten VIP-Tickets können an den Tages- und Abendkassen sowie per E-Mail unter info@polo-riviera-deutschland.de geordert werden.

„Durch Veranstaltungen wie diese wird Warnemünde auch international bekannter und rückt damit noch mehr ins Rampenlicht. Das bringt letztlich den gesamten Ort weiter nach vorn“, ist sich der Geschäftsmann Ludwig sicher.

Weitere Informationen zum Internationalen Chopard Beach Polo Cup gibt es im Internet auf www.polo-riviera-deutschland.de.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*