Veranstaltungen

«MAI 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
----0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031----
--------------

«JUN 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
----------0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
--------------

«JUL 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031--------
--------------

«AUG 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
------01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031--
--------------

Stand: 03.07.2020 - 11:50 Uhr
Änderungen vorbehalten!

Kurhausgartenkonzert

12.05.2019, 15:30 bis 17:00 Uhr

Endlich „Land in Sicht“, sagt und singt das Duo Ossenkopp, wenn sie von Ihren Auftritten nach Hause zurückkehren. Manchmal provozieren sie aber genau mit dem Gegenteil, wenn sie behaupten „Platt starwt ut“.
Viel wichtiger ist dennoch, dass die beiden als Duo seit 1992 viel dafür tun, dass die Sprache nicht in Vergessenheit gerät. Dietmar Schmidt, gebürtiger Insulaner von der wunderschönen Insel Usedom und Martin Korn, gebürtiger Wismaraner, leben auch auf der Bühne die neue Verbundenheit von Pommern bis Mecklenburg oder genau anders herum.
Beide schätzen das alte plattdeutsche Liedgut, aber für ihre Programme verwenden Sie natürlich auch viele eigene Texte. In ihnen erzählen sie von ihrer Kinderzeit, von der „Grotmudder“, bei der es Tollatsch und Klüddersupp gab, und vieles mehr. Nach einem stürmischen Tag auf der Ahlbecker See entstand das Lied „Stormgebruus“, das auch ihrer ersten CD den Titel gab und auch die dem Wind strotzende Kiefer am Darßer Weststrand hat als „Windflüchter“ ihre Verewigung gefunden.

Beide Ossenköppe erzählen singend aus ihrem Leben in Meck-Pomm, von Begegnungen mit besonderen Menschen und von ihren Träumen.

Das Duo probiert sich in vielen musikalischen Richtungen aus und auch der Spass kommt nicht zu kurz wenn „Schwiegermudder“ die Lachmuskeln strapaziert und Martin und Otto, alias Dietmar mit Boddermelk-(Blues) und vielen anderen bekannten Liedern, wie „Süßa hast ma n’ Lütten“, dem Publikum zuprosten und zum Mitsingen einladen.

Das ältere und junge Zuhörer ihre Musik annehmen, erlebten sie bisher auf unzähligen Festen landauf, landab! Bei so manchem Radio- und TV- Sender waren sie inzwischen beliebte Gäste und auch im Ausland gab es bei diversen Auftritten zünftige Musik aus den Ossenkopp-Verstärkern zu hören.

Neue Geschichten in einer alten Sprache will Ossenkopp auch in Zukunft erzählen und über ein „Land an’ t Meer“, in dem es sich zu streiten und zu leben lohnt!





  • Lichtspieltheater Wundervoll (li.wu.) Spielplan