Obdachlosen-Gala: Weihnachtsengel bringen Hostel zum Strahlen

Diese Verbindung passt in vielerlei Hinsicht: Weihnachtsengel Uwe Krostitz (r.) freut sich, das Dock Inn Hostel Warnemünde, vertreten durch Alexandra und Christoph Krause, nun schon zum zweiten Mal als Partner für die Obdachlosen-Weihnachtsgala gewonnen zu haben.Diese Verbindung passt in vielerlei Hinsicht: Weihnachtsengel Uwe Krostitz (r.) freut sich, das Dock Inn Hostel Warnemünde, vertreten durch Alexandra und Christoph Krause, nun schon zum zweiten Mal als Partner für die Obdachlosen-Weihnachtsgala gewonnen zu haben.05. Dezember 2019

Am kommenden Montag, 9. Dezember ab 19.00 Uhr, erstrahlt das Dock Inn Hostel Warnemünde wieder in weihnachtlichem Lichterglanz. Die geladenen Gäste: 130 Obdachlose und Bedürftige, für die das große Fest alles andere als eine Selbstverständlichkeit ist.

Zum dritten Mal laden die Rostocker Weihnachtsengel – eine Bürgerinitiative die es sich zur Aufgabe gemacht hat, benachteiligten Menschen ein Weihnachtsfest mit allem Drum und Dran auszurichten – zur Gala mit Entenbraten, Weihnachtsliedern, geschmücktem Tannenbaum und natürlich vielen Geschenken. „Es ist nicht einfacher als im letzten Jahr geworden, aber alle wichtigen Entscheidungen wurden schon getroffen und so haben wir vornehmlich mit Koordination statt Organisation zu tun“, sagt Weihnachtsengel Uwe Krostitz. Zum zweiten Mal findet diese ganz besondere Weihnachtsfeier im Dock Inn Hostel statt. Nahe der Obdachlosenunterkünfte, am Straßenbahnhaltepunkt Marienehe und am Einkaufszentrum Toitenwinkel, stehen Busse bereit, um die Gäste nach Warnemünde und am Ende auch wieder zurück zu bringen. Erstmals dienen die mit der Einladung ausgegebenen Veranstaltungsbändchen zudem als Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel. „Die RSAG ist uns bei den Verhandlungen sehr entgegengekommen“, dankt Uwe Krostitz der Unternehmensführung.

Nach wie vor bescheinigt er den hiesigen Unternehmen eine große Bereitschaft zu helfen. Besonders hervorzuheben sind für ihr Engagement die Druckerei Hahn in Elmenhorst, Altstadtdruck Rostock, Rostock Port, Karls Erlebnis-Dorf, Piste Rostock, die Drogeriemarktkette dm, der Eventausstatter Kampen und der Warnowpark. Letzter hat attraktive Sonderkonditionen mit den eingemieteten Stores ausgehandelt und den Weihnachtsengeln damit ermöglicht, die Geschenke zum Mitarbeiterpreis einzukaufen. 130 Päckchen werden durch Uwe Krostitz und seine vielen freiwilligen Helfer noch am Sonntag gepackt. Die Geschenkverpackungen sind Stoffbeutel, bereitgestellt vom StrandResort Markgrafenheide, und liebevoll gestaltet durch Urlauberkinder, Mitarbeiter und die Lütten der Kita „Dünennest“ in Hohe Düne.

Jeder der 130 Gäste erhält auch eine handgemalte Weihnachtskarte. Dafür haben sich die Schüler der „Eulenklasse“ der Werner-Lindemann-Grundschule Rostock ordentlich ins Zeug gelegt. Neben den ganz jungen Künstlern haben sich auch ältere etwas einfallen lassen: Da ist die Rostocker Punkband Feine Sahne Fischfilet, die erst kürzlich in der Kröpeliner Tor Vorstadt ein kleines Freunde-Konzert gegeben hat – ganz ohne Tickets, dafür aber gegen eine Spende. Mit diesen Spendengeldern wurden 130 Tickets für das Spiel des FC Hansa Rostock gegen den Halleschen FC am 24. Januar 2020 eingeworben. Die Gäste erleben die Begegnung in einem exklusiven Bereich auf der Haupttribüne, leckeres Essen und Getränke – sonst ausschließlich gut zahlenden Besuchern vorbehalten – sind inklusive. Der FC Hansa legt sogar noch einen oben drauf und lädt zum Weihnachtssingen am 22. Dezember ein. Auch die Rostocker Strickliesel’n haben sich etwas Tolles einfallen lassen und als Beigabe praktische Brustbeutel handgefertigt. 

Die Hilfsbereitschaft unter den Rostockern ist gewaltig. Ehrenamtliche Helfer, die sich an diesem Abend um das Wohl der Gäste kümmern, gibt es viele: „Wir haben uns einen guten Namen gemacht und können glücklicherweise auf einen großen Stamm zurückgreifen“, lobt Uwe Krostitz den vielfältigen Einsatz und er verrät, dass am Montagabend auch der eine oder andere Promi in Schürze unterwegs sein wird.

Für festliche Stimmung zwischen den Gängen sorgen die beiden Künstler Angela Klee und „Plattfööt“ Klaus Lass. Karten mit aufgedruckten Weihnachtsliedtexten stehen auf jedem Tisch. Auch der original Rostocker Weihnachtsmann, Falk Petersen, hat sich angekündigt und wird für gute Laune sorgen. Gereicht wird ein Drei-Gang-Menü, bestehend aus einer Boullion mit Griesklößchen, klassischem Entenbraten mit Rotkohl und Kartoffeln sowie Orangen-Quark-Mousse oder Mecklenburger Rote Grütze zum Dessert. Alles das zum super Vorzugspreis, denn das Dock Inn stellt nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern ist auch Partner des Events: „Wir sind dankbar dafür, dass die Weihnachtsgala erneut bei uns stattfinden darf und wir diese tolle Initiative so unterstützen dürfen“, freuen sich Alexandra und Christoph Krause vom Dock Inn Hostel. Das gesamte Team hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Gästen einen schönen Abend in gemütlicher Atmosphäre bieten zu können. Das sonst eher minimalistisch und funktional wirkende Foyer des Dock Inn wird dafür umgestaltet: Ein klassisch geschmückter Weihnachtsbaum, weiße Tischdecken, Servietten und sogar Stuhlhussen sorgen für das festliche Ambiente. Die Räumlichkeiten bieten dazu noch genügend Raum, damit sich niemand „auf dem Präsentierteller“ fühlen muss. So ganz nebenbei geht das „normale“ Hostelleben weiter und die Gäste werden damit automatisch Teil dieses ganz normalen Lebens – so soll es sein. „Leuchtende Augen und glückliche Gesichter – das sind unsere Gänsehautmomente. Ein schöneres Geschenk kann man sich zu Weihnachten gar nicht machen“, betonen die Hostel-Manager und Weihnachtsengel Krostitz unisono.

Die Obdachlosen-Gala wird rein aus Spenden finanziert und Unterstützung ist immer willkommen. Der Verein Diakonie Rostocker Stadtmission e.V. hat dafür unter der IBAN: DE45 1305 0000 0202 2222 33 ein Spendenkonto eingerichtet. Als Verwendungszweck sollte „Obdachlosen-Gala“ vermerkt werden.

Weihnachtsengel Uwe Krostitz und seine Mitstreiter richten nicht nur die Weihnachtsgala für Obdachlose aus, sondern veranstalten gemeinsam mit dem Verein Musikwohnzimmer e.V. im Barnstorfer Weg auch eine Weihnachtsfeier für benachteiligte Kinder. Viele von ihnen haben in ihrem noch jungen Leben schon schlimme Erfahrungen machen müssen und werden von Sozialarbeitern betreut. Jedes Kind bekommt ein individuelles Geschenk im Wert von etwa 50 Euro. Die Strickliesel’n steuern dafür bunten handgearbeitete „Sorgenfresserchen“ bei.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*