Jugendliche Lebensretter treffen sich in Warnemünde

Die JRK-Bundesleitung – 2.v.r. Mathias RimaneDie JRK-Bundesleitung – 2.v.r. Mathias Rimane03. September 2014

Mehr als 100 Delegierte des Deutschen Jugendrotkreuzes, JRK, aus 19 Landesverbänden des Deutschen Roten Kreuzes, DRK, treffen sich am 6. und 7. September im Technologiezentrum Warnemünde zu ihrer Bundeskonferenz.

Die Aufgabenstellung könnte nicht bedeutender sein: Es geht um die neue strategische Ausrichtung des JRK. Dazu werden in verschiedenen Gruppen konkrete Ziele für die kommenden fünf Jahre erarbeitet, formuliert und verabschiedet.

Mathias Rimane, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverband Rostock e.V. und seit September 2013 einer von vier stellvertretenden Bundesleitern des JRK ist erstmals in neuer Funktion dabei. „Es war mir schon immer eine Herzensangelegenheit, einmal eine Veranstaltung des Bundesverbandes nach Rostock-Warnemünde zu holen“, gesteht der 31-Jährige, der maßgeblich an den Vorbereitungen beteiligt war und erstmals als einer der Moderatoren fungiert. Dabei freut er sich vor allem auf viele bekannte, aber auch neue Gesichter. „Die Vielfalt der Menschen, die bei einer Bundeskonferenz zusammen kommen, ist einfach einmalig – alles Gleichgesinnte, die mit besonders viel Herz bei dieser Sache sind.“

Einmal jährlich findet die JRK-Bundeskonferenz statt. Das JRK zählt mit rund 113.000 Mitgliedern deutschlandweit zu den größten Jugendverbände der Bundesrepublik.

Foto: DRK/Debatin



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*