Eine stattliche Weihnachtstanne für das Museum

Der Vorsitzende des Warnemünder Museumsvereins kümmert sich persönlich um die Weihnachtstanne aus Horst Hirches Garten im Wiesenweg.Der Vorsitzende des Warnemünder Museumsvereins kümmert sich persönlich um die Weihnachtstanne aus Horst Hirches Garten im Wiesenweg.01. Dezember 2014

Die Tanne im Garten von Sylvia und Horst Hirche ist über die Jahre zu einem ansehnlichen Baum herangewachsen – zu  groß für ihren Garten fanden die beiden Warnemünder und boten das stattliche Exemplar dem Heimatmuseum als Weihnachtstanne an. Der Vorsitzende des Museumsvereins, Uwe Heimhardt, freute sich ob der überraschenden Baumspende und führte auch höchstpersönlich die Kettensäge. Es war ein schwieriges Unterfangen, doch am Ende war alles gut und jetzt steht die Hirche-Tanne vor dem Museum und erfreut die Warnemünder…   



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*


02.12.2014 um 11:40 Uhr
marlis weber:

das gibt es also auch, sehr erfreuliches aus warnemünde.
grosses lob für herrn und frau hirche und für herrn uwe
heimhardt.

alles gute für das fest!
marlis weber