Kontakt | Archiv

Hanse Sail lockt mit Stars und historischen Erlebnisbereichen

Die 27. Hanse Sail vom 10. bis 13. August lockt mit einer dreieinhalb Kilometer langen Erlebnismeile in Warnemünde und Rostock.Die 27. Hanse Sail vom 10. bis 13. August lockt mit einer dreieinhalb Kilometer langen Erlebnismeile in Warnemünde und Rostock.30. Juli 2017

Dreieinhalb Kilometer lang ist die maritime Erlebnismeile zur 27. Hanse Sail vom 10. bis 13. August in Warnemünde und Rostock. Im Stadthafen zieht sich das Treiben vom „Leben in der Hansezeit“ an der Silo-Halbinsel über den großen Festplatz auf der Haedgehalbinsel bis in die Welt der modernen Wassersportarten im Segelstadion der ehemaligen Neptun-Werft. Hinzu kommen die Veranstaltungsbereiche in Warnemünde, Hohe Düne, Gehlsdorf und im IGA-Park Schmarl. Acht Bühnen bieten ein buntes Unterhaltungsprogramm, das für jeden Geschmack etwas bereithält: Shantychöre, Rockmusik, Märchenspiele und Stars der aktuellen Musikszene.

Eröffnet wird die 27. Hanse Sail am Donnerstag um 17.00 Uhr auf der NDR-Bühne im Stadthafen durch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Oberbürgermeister Roland Methling. Im Anschluss folgt der Fassbieranstich der Hanseatischen Brauerei Rostock als symbolische Markteröffnung. Die abendlichen Konzerte auf der NDR-Bühne werden stets durch ein Urgestein und einen Newcomer der Musikszene bestritten. Am Donnerstag sind das Lotte und Tonbandgerät, am Freitag Jonas Monar und die belgische Dance-Queen Kate Ryan und am Sonnabend der „soulige“ Österreicher Jonas Monar und die dänische Pop-Sängerin Aura. Am Sonntagvormittag wird hier ein Ökumenischer Gottesdienst gefeiert.

Musikalisches Herzstück des Traditionsseglertreffens ist die Bühne Hanse Sail und Antenne MV im Stadthafen auf der Haedgehalbinsel. Erstes Highlight ist hier die Wahl zur Miss Hanse Sail 2017. Am Freitag werden mit der Ostrock-Tribute-Band Splitt und Neue Deutsche Welle-Star Markus gleich zwei Geschmacksrichtungen bedient. Frauenherzen höher schlagen lassen am Sonnabend die Jungs der 90er-Jahre-Boyband East 17.

Auch die ROSTOCKER Bühne am M.A.U. Club holt echte Stars auf die Hanse Sail – so am Freitagabend Milliarden und am Sonnabend Mutabor. Fans von Dance Music sollten sich am Sonnabend in der Warnemünder Sport & Beach Arena einfinden, denn hier lädt Radio Sunshine live zur House-Party ein.

Besonders beliebt auf der Bühne am Leuchtturm in Warnemünde sind die abendlichen Open-Air-Partys, ebenso wie bei der Goliath Showbühne im Stadthafen, wo sonnabends auch der Country Line Dance Day stattfindet. Familien und historisch Interessierten sei der Bereich „Leben in der Hansezeit“ im Stadthafen an der Silo-Halbinsel ans Herz gelegt, der auf gleich zwei Bühnen mit Märchenspielen, mittelalterlicher Musik, Akrobatik und Clownerie sowie spektakulären Feuershows punktet.

Entlang des Kempowski-Ufers erreicht man den zentralen Festplatz mit dem polnischen Dorf, dem Brandenburg-Markt, der internationalen Schlemmermeile und dem Rummel mit Fahrgeschäften, Spielständen und Leckereien. Weiter geht es durch das Piratendorf – vorbei an Halunken und Schurken – in das Fairtrade-Café, wo der Fairtransport-Segler Nordlys festmacht und zu Open-Ship einlädt. Im Café kann man bei einer Tasse „fairem“ Kaffee oder einem Eis das Bühnenprogramm genießen oder das Live-Cooking vom CarLo 615 bestaunen. An den Hafenterrassen und vom Kabutzenhof aus ist der Blick auf die vorbeiziehenden Schiffe besonders gut. Im Segelstadion Stadthafen können spannende Segel- und Wassersportwettbewerbe live verfolgt werden.

Am Passagierkai Warnemünde macht neben imposanten Großsegler auch die Korvette Braunschweig der Deutschen Marine fest. Vom Riesenrad auf der Mittelmole eröffnet sich der Blick auf den Seekanal und die Segelschiffe. Auch die Promenade lädt zum Schlendern und Genießen mit zwischenzeitlichen Abstechern zum breiten Sandstrand ein. Von der Bühne am Leuchtturm aus lohnt sich der Weg zum Strand besonders, denn hier ist die Sport & Beach Arena aufgebaut, die Sport zum Mitmachen und Zuschauen, Partys und sogar ein Platzkonzert des Marinemusikkorps Kiel bietet. Auf der anderen Warnowseite öffnet der Marinestützpunkt an allen vier Tagen seine Tore und bietet neben Open-Ship und einer Seenotrettungsübung zahlreiche Informationen und Erkundungsmöglichkeiten. Im IGA-Park im Schmarl treffen sich Modellbauer aus ganz Deutschland und lassen ihre Mini-Schiffe und -Flugzeuge zuschauerfreundlich starten. Laut und traditionell geht es am Gehlsdorfer Ufer zu: Im Biwak am Wellenweg findet das Treffen historischer Kanoniere statt, die Gäste gern in die Geschichte und Bedeutung des Böllerns einführen. Geböllert wird auch bei den Höhenfeuerwerken am Sonnabend. In diesem Jahr werden sie erstmals zu unterschiedlichen Zeiten geschossen: in Warnemünde um 22.00 Uhr und im Stadthafen um 22.40 Uhr.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode