„Zwischen Sex und 60“: Höhepunkte im Ringelnatz Warnemünde

Angelika Beier, humorvolle Vagabundin auf den Spuren etlicher Ausbrüche: gelungenen und missglückten, spannenden, absurden, bizarren, rasanten, komischen … gewürzt mit schaurig schönen Songs.Angelika Beier, humorvolle Vagabundin auf den Spuren etlicher Ausbrüche: gelungenen und missglückten, spannenden, absurden, bizarren, rasanten, komischen … gewürzt mit schaurig schönen Songs.14. September 2018

Mit ihrem Solo-Programm „Zwischen Sex und 60“ ist die Kabarettistin Angelika Beier am Donnerstag, 20. September um 19.30 Uhr, im Ringelnatz Warnemünde zu Gast.

Träumen Sie von verwegenem Sex auf dem Küchentisch, oder steht da der allzeitbereite Thermomix? Überfällt Sie abends um zehn gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere? Fragen Sie sich beim Blick in den Spiegel: Botox ich oder nicht? Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra, Tantra und fesselnden Sex zu denken?

Können Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten, haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm. Angelika Beier spielt Fanny, eine Frau in den „Besten Jahren.“ Kein Wunder, sie ist in den Besten, weil sie die Guten bereits hinter sich hat. Gönnen Sie sich eine prickelnde und inspirierende Auszeit, denn das Leben ist zu schön, um es zuhause auf der Couch zu liegen.

Die Tickets kosten 14 Euro und sind im Café Ringelnatz, Alexandrinenstraße 60, Telefon 03 81 / 20 74 64 07, zu haben. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Foto: Veranstalter



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*