Warnemünde: Museumsnacht mit vielen Höhepunkten

Dieser alte Leinenrettungswagen der Lotsen aus dem Jahr 1883 kann in der neu gestalteten Dauerausstellung des Heimatmuseums Warnemünde bestaunt werden.Dieser alte Leinenrettungswagen der Lotsen aus dem Jahr 1883 kann in der neu gestalteten Dauerausstellung des Heimatmuseums Warnemünde bestaunt werden.25. Oktober 2018

In die bevorstehende Lange Nacht der Museen reiht sich auch das Heimatmuseum Warnemünde in der Alexandrinenstraße 31 ein.

Dort werden die Besucher am Sonnabend, 27. Oktober, bereits um 17.45 Uhr durch Hein Schöler begrüßt. Der bekannte Entertainer greift in die Tasten seines Schifferklaviers und macht so zünftig auf die Veranstaltung aufmerksam. Punkt 18.00 Uhr wollen der Vorsitzende des Museumsvereins, Uwe Heimhardt, und Museumsleiter Christoph Wegner die Gäste offiziell willkommen heißen. Gegen 19.00 Uhr ist die Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Warnemünde in alten Ansichten – von Vicke Schorler bis Anna Meyer“ geplant. Sie wurde im sogenannten „Altenteiler“, im alten Fischerhaus aus dem Jahre 1767, aufgebaut.

Interessenten können sich auch in der neu gestalteten Dauerausstellung umschauen und mit den dort agierenden Akteuren ins Gespräch kommen. In diesem Jahr dabei sind Anke Holst, die mit dem Spinnrad arbeitet, der Fischer Horst Ittrich, der seine begehrten Liebesknoten knüpft, und Sylvia Zintler, die gemeinsam mit Mitgliedern ihrer Patchworkgruppe kreative Handarbeiten präsentiert. Schließlich erfahren Besucher der Museumsnacht sogar, wie das Schiff in die Flasche kommt. Buddelschiffbauer Peter-Jürgen Vitow zeigt das Prozedere sehr anschaulich.

Mitarbeiter und Ehrenamtler beantworten sämtlich Fragen zum Haus, zu den Ausstellungen und zum Verein auch an diesem Abend sehr gern. „Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Passend zur Jahreszeit reichen wir auf Wunsch wärmenden Glühwein und deftige Schmalzbrote“, lädt Christoph Wegner ein.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*