Kontakt | Archiv

Warnemünde: Das alte Stellwerk bleibt erhalten

Eine gute Nachricht für Warnemünde: Das alte Stellwerk am Bahnsteig 6 bleibt erhalten.Eine gute Nachricht für Warnemünde: Das alte Stellwerk am Bahnsteig 6 bleibt erhalten.24. Januar 2018

Die Zukunft des alten Stellwerks an der Ostseite des Warnemünder Bahnhofs war Thema in der letzten Ortsbeiratssitzung am 9. Januar. „Das Gebäude steht unter Denkmalschutz und muss demnach auch bei einer Umgestaltung der Mittelmole erhalten bleiben“, lautete die Einschätzung des Stadtkonservators Peter Writschan vom Rostocker Amt für Denkmalpflege. Es soll auch im neuen Funktionsplan, der für die Bebauung der Mittelmole erarbeitet wird, enthalten sein. Unklar ist indes die künftige Nutzung des Stellwerks. Die Grundfläche ist mit einer lichten Breite von nur drei Metern im Erdgeschoss und vier Metern im Obergeschoss sehr klein – für den von vielen Warnemündern herbeigesehnten Kulturtreff viel zu klein. Die Warnemünder Wasserwehr könnte sich hingegen vorstellen, die Räumlichkeiten für ihre Gerätschaften zu nutzen. Keine schlechte Idee, befindet auch Peter Writschan.

Sicher ist, dass die Gleise mit der Umgestaltung der Gleisanlagen vom Gebäude wegrücken. Um das Stellwerk entsteht also Platz für eine Grünfläche. Die Freiflächengestaltung sollte nach Aussage des Denkmalschützers im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Bahnhofs erfolgen.

Das alte Stellwerk am Bahnsteig 6 wurde mit dem Warnemünder Bahnhof 1903 eröffnet. Einst diente es der Weichenstellung. Diese Aufgabe wurde später durch ein größeres und moderneres Stellwerk übernommen. Neben dem alten Stellwerk stehen noch weitere Teile des Warnemünder Bahnhofs, etwa das Empfangsgebäude, der großherzogliche Wartesaal auf dem Mittelbahnsteig 3/4, der Bahnsteig selbst mit seinen Dächern auf gusseisernen Säulen, das einstige Postgebäude und die drehbare Bahnhofsbrücke über den Alten Strom unter Denkmalschutz. Und genau dieser Status macht den kleinen aber feinen Unterschied. Die alten Bahnmitarbeiterhäuser hatten ihn nämlich nicht und sind bereits vom Erdboden verschwunden.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*