Trotz Wetterkapriolen: erfolgreiche 28. Hanse Sail

Das sehr wechselhafte Wetter stellte die Macher der 28. Hanse Sail vor eine echte Herausforderung. Am Ende gab es viele lobende Worte und zufriedene Gesichter.Das sehr wechselhafte Wetter stellte die Macher der 28. Hanse Sail vor eine echte Herausforderung. Am Ende gab es viele lobende Worte und zufriedene Gesichter.12. August 2018

„Die 28. Hanse Sail Rostock vom 9. bis 12. August war eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, die geprägt war vom friedlichen Miteinander von Menschen unterschiedlicher Nationen. Wir sind stolz, dass die Rostocker so gute Gastgeber für die Crews der 170 Teilnehmerschiffe und unsere Gäste aus ganz Deutschland und der Welt waren“, bilanziert Oberbürgermeister Roland Methling. Erneut erlebte ein Millionenpublikum das maritime Fest an der Warnow und auf der Ostsee – bei den Wetterkapriolen keine Selbstverständlichkeit. „Die große Hitze am Donnerstag und die windbedingte Unterbrechung am Freitag haben die Besucherzahlen beeinflusst. Das Wochenende – vor allem der Sonnabend – waren hingegen herausragend besucherstarke Tage“, weiß Tourismusdirektor Matthias Fromm. Allein vor der NDR-Bühne im Stadthafen feierten am Sonnabend 10.000 Menschen die Konzerte von Glasperlenspiel und Lea. Auch der Bereich vor der Bühne Hanse Sail & Antenne MV war beim Auftritt des belgischen DJs Lost Frequencies nach dem Feuerwerk restlos gefüllt.

Von den etwa 30.000 Mitsegelplätzen, die an allen vier Sail-Tagen zur Verfügung standen, wurde rund die Hälfte durch die Tall-Ship Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins vermittelt. Die Mitsegeltörns am Sonnabend waren restlos ausgebucht und auch an den anderen Veranstaltungstagen waren die Schiffe gut ausgelastet. Wären nicht wetter- oder unfallbedingt  einige Ausfahrten ausgefallen, hätten noch mehr Gäste das einmalige Erlebnis an Bord erleben können. „Wir bedanken uns bei allen, die durch ihren Mitsegeltörn die Zukunft der Traditionsschiffe und der großen Segelevents im Ostseeraum unterstützt haben“, betont der Veranstaltungsleiter Holger Bellgardt.

Auch die Schausteller sind insgesamt zufrieden mit der 28. Hanse Sail. „Auf den Märkten herrschte eine entspannte Stimmung, was die Besucher zum Bummeln und Verweilen einlud. Insbesondere der Sonnabend war ein sehr guter Tag für die Markttreibenden. Nur der viele Wind hat den Händlern in Warnemünde etwas zu schaffen gemacht“, resümiert die Geschäftsführerin der Großmarkt Rostock GmbH, Inga Knospe

Gerade wegen der schwierigen Wetterbedingungen wurden die Organisatoren sehr gelobt. „Die Hanse Sail ist für unsere Traditionsbrauerei eines der schönsten Feste und eine große Herausforderung zugleich: Hunderttausende Besucher mit unseren Rostocker Bieren zu versorgen, braucht eine ausgeklügelte Planung, Logistik und nicht zuletzt ein engagiertes Team. Die Kollegen in der Braustätte und im Eventbereich haben ganze Arbeit geleistet, genauso wie unsere Ausschankpartner an hunderten Zapfstellen. Hut ab vor dieser Leistung!“, lobt Wilfried Ott, Geschäftsführer der Hanseatischen Brauerei Rostock – Hauptsponsor der Hanse Sail Rostock.

Ein durchweg positives Fazit zieht erfreulicherweise auch die Rostocker Polizei. Die 28. Hanse Sail sei auch dank der guten Zusammenarbeit mit allen Sicherheitspartnern insgesamt friedlich verlaufen. Auf dem Wasser herrschte nach Einschätzung der Wasserschutzpolizei ein hoher Ordnungszustand. Insgesamt war diese Sail gekennzeichnet von gelebter Seemannschaft.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*