Kontakt | Archiv

SV Warnemünde Fußball: Ostseekicker wünschen sich Vereinsmobil

Mike Frahm und seine Mitstreiter vom SV Warnemünde Fußball laden am Freitag zum traditionellen Neujahrsempfang in die Cafeteria Ripka.Mike Frahm und seine Mitstreiter vom SV Warnemünde Fußball laden am Freitag zum traditionellen Neujahrsempfang in die Cafeteria Ripka.23. Januar 2018

Nun schon zum fünften Mal lädt der SV Warnemünde Fußball e.V. am Freitagnachmittag, 26. Januar, zum Neujahrsempfang in die Cafeteria Ripka im Technologiepark. Erwartet werden wieder etwa 150 Gäste. Es ist mittlerweile gute Tradition, das Treffen zum Anlass zu nehmen, besonders engagierte Trainer und Eltern zu ehren und Danke zu sagen. Unterstützt wird diese Geste durch PTI Panoramica. Das Reisebüro stellt dafür Reisegutscheinen zur Verfügung.

Die teilnehmenden Kinder, Eltern, Sportler und Sponsoren erwartet ein bunter Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und vielen Attraktionen, wie Zuckerwatte, Darts, Tischkicker, Riesenmikado und ein Fußball-Quiz für die Jüngsten. Und dann natürlich die beliebte Tombola, bei der jedes Los gewinnt: „Die Verlosung erfolgt wieder zu Gunsten unserer Nachwuchsabteilung und wir haben jede Menge Restaurant-, Einkaufs- und Reisegutscheine im Sack“, freut sich Mike Frahm, Vorstandsmitglied des SVW Fußball. Gestiftet wurden die Preise durch Saturn Rostock, PTI Panoramica, Adenauer & Co. Guidos Coffeebar, Ripka Catering, Aral Warnemünde, WG Warnow, Intersport Ostseepark, das Restaurant Carls, Sebago Warnemünde, Strobelbaltic, Handelsvertretung Monika Becker, die Ospa und das Hotel Warnemünder Hof. „Wir danken unseren Partnern für ihre nun schon langjährige Unterstützung. Das ist keine Selbstverständlichkeit“, weiß Frahm, der sich im Verein um die Sponsorenbetreuung kümmert.

Der 40-Jährige hofft auch, so bald wie möglich den vereinseigenen Transporter unter Dach und Fach zu haben. Den wünschen sich die Ostseekicker schon seit langem für die Kids und eine Kleinfeldmannschaft passt immer gut rein. 6.000 Euro inklusive Finanzierung und Versicherung fallen dafür pro Jahr an. Diese Summe soll – so die Idee – zu gleichen Teilen von vier Partnern geschultert werden. Mit der Warnemünder Bau GmbH und der Handelsvertretung Monika Becker stehen bereits zwei Unterstützer fest. Frahm träumt auch schon von einem zweiten Transporter, denn eben wegen der guten Nachwuchsarbeit gibt es beim SVW auch sehr viele Kinder. Und sollten die Wagen einmal nicht für die Lütten gebraucht werden, sind sie mit der ersten Herrenmannschaft im ganzen Land unterwegs.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode