Heimatmuseum Warnemünde: Kapitänsbild ist wieder da

Zurück zu Hause: Museumsleiter Christoph Wegner (l.) und Restaurator Georg von Knorre packen die Zurück zu Hause: Museumsleiter Christoph Wegner (l.) und Restaurator Georg von Knorre packen die "Wilhelm Behrens" aus.06. Oktober 2018

Das Kapitänsbild ist wieder da. Es handelt sich um ein Ölgemälde der „Wilhelm Behrens“, das Schiff des einstigen Warnemünder Kapitäns Heinrich Harder. Seit August vergangenen Jahres gehört es zum Fundus des Warnemünder Heimatmuseums. Ein Nachfahre des Schiffers hatte das stark restaurierungsbedürftige Werk –  entstanden 1902 im Atelier des Niederländers  Teen G. G. Fenenga – an  das Museum verkauft.

Für die Restaurierung wurde ein Spendenaufruf gestartet und der lief wie „geschnitten Brot“. Schon Ende letzten Jahres hatte das Heimatmuseum die für die Restaurierung benötigten 1.800 Euro beisammen. Allein 1.000 Euro stiftete der Leuchtturmverein, der Rest konnte durch private Spenden abgedeckt werden. Diplom-Restaurator Georg von Knorre begann umgehend mit seiner Arbeit.

„Die Restaurierung war eigentlich schon im Frühjahr abgeschlossen, doch wegen fehlender Lagerkapazitäten hatten wir Herrn Knorre gebeten, das Bild zunächst zwischenzulagern. Jetzt war der richtige Moment, es wieder zurückzuholen, denn es passt hervorragend in unsere neue Sonderausstellung ‚Warnemünde in alten Ansichten‘“, erklärt Museumsleiter Christoph Wegner. Bereichert wird die Ausstellung zudem durch eine weitere Leihgabe: „Zwei Fischer auf dem Alten Strom“ von Karl Behm gehört zur Kunstsammlung des Restaurators.   

Ende Oktober soll im Heimatmuseum Warnemünde die neue Sonderausstellung eröffnet werden. „Ein wichtiger Termin auch für alle Spender, die dann sehen, was wir mit ihrem Geld gemacht haben“, lädt Wegner ein.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode
Ich willige ein, dass DER WARNEMÜNDER die von mir überreichten Informationen und Kontaktdaten dazu verwendet um mit mir anlässlich meiner Kontaktaufnahme in Verbindung zu treten, hierüber zu kommunizieren und meine Anfrage abzuwickeln. Dies gilt insbesondere für die Verwendung der E-Mail-Adresse zum vorgenannten Zweck. Die Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.*