Kontakt | Archiv

Warnemünde: Wiedereröffnung „Hotel Am Leuchtturm“

Neue Lobby im Hotel Am LeuchtturmNeue Lobby im Hotel Am Leuchtturm22. September 2017

Nach mehrmonatiger Renovierung bis hin zur nicht geplanten Totalsanierung präsentiert sich das Hotel Am Leuchtturm nun seinen Gästen mit neuen Räumlichkeiten und einem neuen Design.

Neu ist der Anbau im Verandastil an der Westseite des Hotels. Hier befindet sich der neue Eingang zum Hotel, ausgestattet mit Aufzug für einen barrierefreien Zugang zum Empfang. Der ansprechende Rezeptionsbereich mit Marmortresen sowie die mit maritimer Note gestaltete Lobby laden nicht nur Hotelgäste zum Verweilen ein. Den klassisch-modernen Designstil des gesamten Hauses unterstreicht eine Farbkombination aus Blau, Weiß und einem warmen Steingrau. „Im Urlaub wie zu Hause fühlen“ ist die Intention des Designkonzeptes im gesamten Haus, entworfen von Innenarchitekten eines Designbüros aus Hamburg.

Ein besonderes Schmuckstück befindet sich im Foyer der Rezeption. Fünf Bronzeskulpturen in Gestalt von Fabelwesen des bekannten Bildhauers Jo Jastram wurden vom Rostocker Zoo erworben und stehen nun wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung. „Nach dem Abbau des magischen Themenpfades waren die Figuren im Fundus des Zoos eingelagert, jetzt freuen wir uns, dass sie eine neue Bestimmung haben“, so Zoodirektor Udo Nagel.

Über das klassisch gestaltete Treppenhaus gelangt man in die drei Etagen. Schilder mit reizenden Damen in antiker Strandkleidung weisen den Weg zu den Zimmern. Überall im Hoteldesign erkennt man die Detailverliebtheit. Dreißig unterschiedliche Zimmer – zum Teil mit Balkon oder Terrasse bieten neben neuem Komfort traumhafte Blicke auf Strand, Promenade und Leuchtturm. Zurückhaltende Eleganz lässt den Gast entspannen und zur Ruhe kommen. Die Natürlichkeit der ausgewählten Produkte in Zusammenspiel mit ruhigen Farben führen unmittelbar zur gewünschten Wohlfühl-Atmosphäre. Historische Aufnahmen in den Zimmern und im Treppenhaus unterstreichen den individuellen Charakter des Hauses. „Mit diesem neuen Hotelkonzept werden wir unser Kundenklientel erweitern, die familiäre Note des Hauses bleibt bestehen, wir freuen uns auf die neuen Aufgaben“, so Hoteldirektor Martin Friedrich.

Während der Bauphase traten Mängel zum Vorschein, die letztendlich das Schließen des Hotels Anfang Januar notwendig machten. Der Eigentümer Friedemann Kunz investierte in die Sanierung noch einmal die eigentliche Kaufsumme des Hotels, welches er 2013 erworben hatte. „Ich habe mich nicht gescheut, diesen Schritt zu gehen, da auch dieses Hotel als Teil der Familienstiftung langfristig gesehen dazu beiträgt, unsere Unternehmensgruppe auch für nicht so gute Zeiten stabil zu halten. Wir planen langfristig.“ So entstand ein modernes zeitgemäßes Refugium mitten in Warenmünde, unmittelbar am Strand gelegen, stilsicher und nachhaltig den Ansprüchen der heutigen Zeit angepasst.

Foto: ulrich-fotodesign



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode