Kontakt | Archiv

Vortrag über den Lebensraum Polarmeer

Die Polarmeere beherbergen eine faszinierende Vielfalt an Lebensformen. Was es für sie bedeutet, wenn eine Eisfläche die Meeresoberfläche bedeckt, ist eines der Themen des Vortrags von Heike Link. Die Polarmeere beherbergen eine faszinierende Vielfalt an Lebensformen. Was es für sie bedeutet, wenn eine Eisfläche die Meeresoberfläche bedeckt, ist eines der Themen des Vortrags von Heike Link. 31. Juli 2017

Beim nächsten Vortrag der Warnemünder Abende im Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), am 3. August, steht ausnahmsweise nicht die Ostsee, sondern die Polarmeere im Fokus – jene fernen, kalten Seegebiete rund um Nord- und Südpol, die unter Einfluss des „ewigen“ Eises stehen. Trotz widrigster Umweltbedingungen ist die moderne Meereswissenschaft mit ihren leistungsstarken Forschungsschiffen längst auch in diese Bereiche vorgedrungen und berichtet von faszinierenden Unterwasser- oder Untereis-Welten.

Die Polarforscherin Dr. Heike Link von der Uni Rostock hat sich auf die Besiedlung von Meeresböden unter Eisbedeckung spezialisiert. In ihrem Vortrag wird sie die Polarmeere vorstellen. Wie gut kennen wir sie wirklich? Wie ähnlich sind sich Nord- und Südpolarmeer? Was heißt es für die Meerestiere und -pflanzen, wenn eine Eisfläche die Meeresoberfläche bedeckt?

Dabei kann diese Eisbedeckung ganz unterschiedlich sein: ob als Meereis, das eigentlich gefrorenes Meerwasser ist und meist nur saisonal auftritt, oder als Schelfeis wie die antarktische Schelfeisplatte Larsen C, von der erst vor wenigen Wochen ein 5.800 Quadratkilometer großes Stück abbrach, was der Öffentlichkeit schlagartig die großen Veränderungen in unseren Polargebieten ins Bewusstsein zurückbrachte. Unter den eisigen Bedingungen herrscht eine beachtliche Lebensvielfalt. Die Forschung gibt uns erste Hinweise, wie sich die Veränderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, auf die kleinen Lebewesen der Polarmeere auswirken werden.

In ihrem Vortrag „Lebensraum Polarmeer – Was bedeutet weniger Eis für die Lebewesen darunter?“ nimmt Heike Link ihr Publikum mit auf eine bildreiche Reise durch erlebtes, erforschtes und faszinierendes Wissen über zwei außergewöhnliche Ökosysteme. Die Veranstaltung findet im großen Vortragssaal des IOW, Seestraße 15, erreichbar über den Haupteingang des Instituts am Kurpark, in Warnemünde statt. Beginn ist 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Foto: Uni Kiel/AWI



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode